Geschichte des ULC Linz Oberbank

Seit der Gründung (1953) konnte der ULC Linz Oberbank 32 mal den österreichischen Vereinscup gewinnen und war damit genau so oft erfolgreichster Leichtathletikverein Österreichs. Diese Tatsache bestätigt wohl am besten, wie richtig und ausdauernd die Arbeit im ULC Linz Oberbank sowohl im Bereich des Spitzensportes als auch im Nachwuchsbereich betrieben wurde.

29 mal wurde vom ULC-Linz das Int. Susi-Lindner Gedächtnismeeting veranstaltet. Aufgrund der bei dieser Veranstaltung gewonnenen Erfahrungen wurde 1987 das 1. Int. Gugl Grand Prix Meeting ausgetragen, bei dessen Ausführung die Funktionäre und Aktive des Vereins maßgeblich beteiligt waren.

Bereits zum 48. Mal (2012) fand der Mohnstrudellauf (eine Idee von Dr. Helmut Werthner) für Kinder und Jugendliche von 5-17 Jahren statt. Für fast alle Aktiven des Vereins war die erste Teilnahme bei diesem Geländelauf der Start für eine erfolgreiche LA-Laufbahn.

Aus unseren Reihen kamen zahlreiche Olympia-, WM- und EM-Teilnehmer, über 150 Staatsmeister und mehr als 700 Landesmeistertitel konnten bisher errungen werden.
Mancher oberösterreichische Landesverbandspräsident und auch Präsidentin des österr. Leichtahtletikverbandes, die im Europäischen Verband gar bis zur Vizepräsidentin aufstieg, kam aus dem Verein und bestimmte das Geschehen im Land und darüber hinaus mit.

Hier einige Namen von Athleten, die im intern. Leichtatheltik Geschehen bisher vertreten waren und mitgeholfen haben, den Namen ULC Linz Oberbank bekannt zu machen:

Konsulentin Erika Strasser, Dr. Georg Werthner, Dipl.Ing. Walter Dießl, Dipl.Ing. Gert Herunter, Volker Tulzer, Theresia Kiesl, Dr. Ulla Flegel, Christa Kepplinger, Karin und Peter Knoll, Olivia und Daniela Wöckinger.

Großer Dank gebührt auch den älteren Sportsfreunden im Vorstand, die durch ihre Vereinstreue und fast tägliche Arbeit diese Bilanz möglich machten:

Gründungsobmann Ludwig Kaufmann, Erwin Kaufmann, Konsulent Horst Almesberger, Karl Almesberger, Dr. Helmut Werthner, Ehepaar Pleterschek, Karl Bauer, Konsulent Erika Strasser, Dipl.Ing. Heinz Sambs mit den Söhnen Dipl.Ing. Wolfgang und Dipl.Ing. Jörg, Ehepaar Knoll, Ehepaar Sild, Herwig Schneider, Dipl.Ing. Peter Irrgeher, Fam. Obermayr, Gerda Pichler, Andrea Mühlbach, Josef Kampfl.

Alle Erfolge des Klubs bis zum heutigen Tag sind quasi hausgemacht. Väter und Mütter vererbten nicht nur das Talent an ihre Kinder, sie gaben auch ihr sportliches Wissen, ihre Erfahrung an sie weiter. Stars kamen nie um teures Geld zum Verein, sie wuchsen aus der eigenen Kinder- und Jugendabteilung zu Leistungsträgern, trainiert von ehemaligen ULC-Athleten.

1996 wurde der ULC Linz Oberbank vom Staatssportsekretär für seine Jugendarbeit zum besten Verein Österreichs aus 600 Vereinen gewählt. Im selben Jahr wurde das Club-Zielhaus auf dem Union Landessportfeld fertiggestellt.