Sonntag, 26. April 2015

Niki Franzmair siegt bei Penn Relays mit Oregon im Distance Medley

Super Erfolg für Niki Franzmair bei den Penn Relays in Philadelphia. Bei dieser mit 120 Jahren ältesten und rund 15.000 Athleten teilnehmerstärksten Leichtathletik-Veranstaltung der USA holte er...


» Weiterlesen

Super Erfolg für Niki Franzmair bei den Penn Relays in Philadelphia. Bei dieser mit 120 Jahren ältesten und rund 15.000 Athleten teilnehmerstärksten Leichtathletik-Veranstaltung der USA holte er mit dem Team der University of Oregon den Sieg im "Distance Medley Relay" (1200 m - 400 m - 800 m - 1600 m). Niki bestritt die 800 Meter bei kühlen und sehr windigen Bedingungen in 1:49,75 Minuten. Dabei übernahm und übergab er ganz nach Wunsch des Coaches an zweiter Stelle. Die unmittelbare Wettkampfvorbereitung war nicht gerade ideal: "Man durfte 30 Minuten vor dem Start nur Wettkampfdress und Spikes an haben. Im Callroom war Betonboden. Der erste und letzte Steigerer war eine Minute vor dem Start im kalten Zustand ... Aber insgesamt ein toller Wettkampf und Spitzenatmosphäre", so Niki

 

siehe auch: http://derstandard.at/2000013518987/Wie-sich-Niki-Franzmair-in-eine-Ente-verwandelte?ref=rec

  

Sonntag, 19. April 2015

Niki Franzmair mit neuer Bestzeit und U23-EM Limit über 1500 Meter

Bei den Oregon Relays in Eugene/USA konnte Niki Franzmair gestern seine Bestzeit über 1500 Meter auf 3:42,48 Minuten verbessern und zwar um 0,16 sec. Die Siegerzeit betrug 3:...


» Weiterlesen

Bei den Oregon Relays in Eugene/USA konnte Niki Franzmair gestern seine Bestzeit über 1500 Meter auf 3:42,48 Minuten verbessern und zwar um 0,16 sec. Die Siegerzeit betrug 3:40,52. Bei dem Wettkampf auf seiner Universität wurde er mit dieser Zeit Dritter und unterbot auch das Limit für die U23 Europameisterschaften Tallinn (3:45,00min). Im Lauf von Niki blieben insgasamt acht Läufer unter 3:45,00.

  

Freitag, 17. April 2015

TEAM-EUROPAMEISTERSCHAFT

In das ÖLV-Team für die heuer zum erstenmal ausgetragene Team-EM wurden unsere ULC-Athleten Eva Wimberger und Niki Franzmair einberufen. Die EM (Ersatz für den Europacup 3.Liga) findet im...


» Weiterlesen

In das ÖLV-Team für die heuer zum erstenmal ausgetragene Team-EM wurden unsere ULC-Athleten Eva Wimberger und Niki Franzmair einberufen. Die EM (Ersatz für den Europacup 3.Liga) findet im Rahmen der European Games in Baku statt.

 

Baku: siehe auch http://www.baku2015.com/

  

Sonntag, 15. März 2015

Niki Franzmair gewinnt mit Staffel NCAA Titel

Niki Franzmair gewann den NCAA Titel im Distance Medley Relay mit seinem Team der University of Oregon: Alexander Colby (1200m), Marcus Chambers (400m) und Edward Cheserek (1600m...


» Weiterlesen

Niki Franzmair gewann den NCAA Titel im Distance Medley Relay mit seinem Team der University of Oregon: Alexander Colby (1200m), Marcus Chambers (400m) und Edward Cheserek (1600m). Niki absolvierte seine 800m dabei in 1:46,99min.

NCAA = Die National Collegiate Athletic Association ist ein Freiwilligenverband, über den viele Colleges und Universitäten der USA und Kanadas ihre Sportprogramme organisieren.

Information zum 800m Lauf: Es gab zwei Vorläufe wobei sich die jeweils ersten Drei sowie zwei Zeitschnellste für Finale qualifizierten.

Die Siegerzeiten waren 1:48,04 und 1:48,30, ins Finale kam man mit 1:48,91, die Siegerzeit im Finale betrug 1:46,05.

Niki's Team University of Oregon wurde überlegen Teamsieger.

  

Samstag, 14. März 2015

ÖM Geländlauf in Hallein-Rif

Einen hervorragenden zweiten Platz erreichte Thomas Schnallinger in seinem U16 Meisterschaftslauf über 2420m.

Einen hervorragenden zweiten Platz erreichte Thomas Schnallinger in seinem U16 Meisterschaftslauf über 2420m.

  

Sonntag, 08. März 2015

Geländelauf

Hervorragende Platzierungen erreichten unsere Nachwuchsathleten bei den OÖ Geländlaufmeisterschaften.

Thomas Schnallinger siegte in der Klasse U16 mit fast zwanzig Sekunden Vorsprung,...


» Weiterlesen

Hervorragende Platzierungen erreichten unsere Nachwuchsathleten bei den OÖ Geländlaufmeisterschaften.

Thomas Schnallinger siegte in der Klasse U16 mit fast zwanzig Sekunden Vorsprung, Elisabeth Hinterhölzl wurde Dritte. Bei den U14 Mädchen wurde Judith Breitenfellner Zweite.

  

Sonntag, 01. März 2015

MPSF Indoor Championship 2015 Fayetteville/USA

Bei den Mountain Pacific College Meisterschaften am Samstag hat Niki mit Saisonbestzeit von 1:48,79 Minuten den zweiten Platz belegt. Niki hat nun über 800m zweimal das EM-Limit unterboten, da er...


» Weiterlesen

Bei den Mountain Pacific College Meisterschaften am Samstag hat Niki mit Saisonbestzeit von 1:48,79 Minuten den zweiten Platz belegt. Niki hat nun über 800m zweimal das EM-Limit unterboten, da er derzeit in den USA studiert ist eine Hallen-EM Teilnahme aber kein Thema für ihn.

  

Sonntag, 22. Februar 2015

Silber

Die besten Platzierungen bei den Staatsmeisterschaften in der Halle erreichten unsere Hürdenläufer Eva Wimberger und Martin Kainrath. Eva wurde Zweite in 8,47, Martin Vierter in 8,27 (pb...


» Weiterlesen

Die besten Platzierungen bei den Staatsmeisterschaften in der Halle erreichten unsere Hürdenläufer Eva Wimberger und Martin Kainrath. Eva wurde Zweite in 8,47, Martin Vierter in 8,27 (pb eingestellt). Weitere Platzierungen gelangen Julia Grüneis - 4. Stabhoch 3,20 und Kathi Taitl -  5. 200m 25,88. Hannes Hinterreiter wurde Sechster im 800m Lauf mit guten 2:08,13, die U18 Mixed-Staffel erreichte den 5. Platz in der Besetzung Hannes Hinterreiter - Felix Prinz - Alena Hainy - Linda Hinterreiter.

Interessant zum Vergleich die Ergebnisse

ÖM 2015  http://oelv.at//UserFiles//Wettkampf/2015/ergebnisse/linz_220215.pdf

DM 2015  http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/15L01000000005101/1851.pdf

Bayerische M 2015  http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/15L00000000204101/1747.pdf

 

 

  

Montag, 16. Februar 2015

Seattle Husky Classic 2015

Im schnellsten von neun Läufen wurde Niki 5., insgesamt 6.
Section 9 1 Loxsom, Cas Brooks Beasts 1:47.81...

» Weiterlesen
Im schnellsten von neun Läufen wurde Niki 5., insgesamt 6.
Section 9 1 Loxsom, Cas Brooks Beasts 1:47.81 2 Abda, Harun Nike O T C Elite 1:47.82 3 Wheating, Andrew Nike/Oregon 1:48.47 4 Hartle, Nick Ucla 1:48.75 5 Franzmair, Niki Oregon 1:48.80 6 Grethen, Charles Georgia 1:49.11 7 Eichberger, James Team Run Eugene 1:49.60 8 Mulder, Tyler Nike O T C Elite 1:49.90
Niki Franzmair (University of Oregon / ULC Linz Oberbank) traff hier über 800m
auf einen alten Bekannten von den Gugl Games 2013 Andrew Wheating (800m PB 1:44,56)
und Cas Loxsom (600m Indoor NR 1:15,58 im Jänner) Niki hält im Uni Ranking über 800m derzeit die Position 25. Für einen möglichen
NCAA Startplatz ist vermutlich eine Zeit 1:48,3 notwendig.Die NCAA Indoor Championships
finden in genau einem Monat am 13. und 14. März in Fayetteville/Arkansas statt.



  

Sonntag, 08. Februar 2015

Landesmeisterschaften Halle

Eva Wimberger und Jana Schnabel erreichten jeweils zwei Titel. Jana (U18) im 60m Hürdenlauf und Weitsprung, Eva (AK) ebenfalls über 60m Hürden sowie über 60m. Martin Kainrath siegte auch über...


» Weiterlesen

Eva Wimberger und Jana Schnabel erreichten jeweils zwei Titel. Jana (U18) im 60m Hürdenlauf und Weitsprung, Eva (AK) ebenfalls über 60m Hürden sowie über 60m. Martin Kainrath siegte auch über 60m Hürden. Medaillenränge erzielten noch Alexandra Fragner, Lena Schwarz, Marcel Hörmedinger und Thomas Schnallinger.

  

Freitag, 06. Februar 2015

Gugl Indoor Meeting begeistert mit Top-Leistungen

unserer jungen Staffelläufer. Die U16 Staffel in der Besetzung Marcel Hörmedinger - Felix Prinz - Lisa Wiesmayr - Linda Hinterreiter wurden überlegen Hallenmeister. Die U14 Staffel der Mädchen...


» Weiterlesen

unserer jungen Staffelläufer. Die U16 Staffel in der Besetzung Marcel Hörmedinger - Felix Prinz - Lisa Wiesmayr - Linda Hinterreiter wurden überlegen Hallenmeister. Die U14 Staffel der Mädchen belegten den zweiten Platz, die Burschen wurden Dritte. Über 60m Hürden steigerte Eva Wimberger im Vorlauf ihre persönliche Bestleistung auf 8,32 Sekunden, damit fehlen Eva auf das Limit für die Hallen EM in Prag nur mehr 0,12 sec.

  

Mittwoch, 28. Jänner 2015

Man könnte sich ein Beispiel nehmen...

...so schaut ein Tag eines Spitzensportlers in Deutschland aus.

Bundeswehr, Studium, Halbtagsjob oder Profi-Sport - das Leben der Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ist...


» Weiterlesen

...so schaut ein Tag eines Spitzensportlers in Deutschland aus.

Bundeswehr, Studium, Halbtagsjob oder Profi-Sport - das Leben der Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ist unterschiedlich. leichtathletik.de darf einen Blick in ihren Alltag werfen und einen Tag hautnah dabei sein.

Diesmal Lucas Jakubczyk- mehrfacher deutscher Meister über 100m, BL 2014 10,07

Es läßt sich also einiges unterbringen an einem Tag, wenn man will. Besonders erwähnenswert finde ich den Absatz - 1700 Uhr Nachwuchsarbeit.

  

Dienstag, 27. Jänner 2015

Leichtathletik - das ist ein Lebensgefühl

Leichtathletik ist schön und macht schön, zum Beispiel Tatiana Grigorieva

Weiters siehe:

Leichtathletik ist schön und macht schön, zum Beispiel Tatiana Grigorieva

Weiters siehe:

  

Sonntag, 25. Jänner 2015

Ergebnisse vom Wochenende

USA/Lexington - Niki Franzmair wurde über 800m in 1:49,26 Fünfter (Siegerzeit 1:48,52)

Ö/Wien - perönliche Bestleistungen erreichtem Eva Wimberger über 60m in 7,74 und 60m Hürden in 8,55...


» Weiterlesen

USA/Lexington - Niki Franzmair wurde über 800m in 1:49,26 Fünfter (Siegerzeit 1:48,52)

Ö/Wien - perönliche Bestleistungen erreichtem Eva Wimberger über 60m in 7,74 und 60m Hürden in 8,55

sowie Martin Kainrath ebenfalls über 60m Hürden in 8,31. Ebenfalls pb erreichte Kathi Taitl über 200m in 26,14.

  

Montag, 19. Jänner 2015

Premiere in den USA

Niki Franzmair, seit Beginn des Jahres in Eugene Leichtathletik-Stipendiat in den USA, bestritt für die Universität Oregon sein erstes Rennen: Beim Hallenmeeting in Seattle gewann er über 600m den...


» Weiterlesen

Niki Franzmair, seit Beginn des Jahres in Eugene Leichtathletik-Stipendiat in den USA, bestritt für die Universität Oregon sein erstes Rennen: Beim Hallenmeeting in Seattle gewann er über 600m den dritten Heat in 1:19,36 Minuten und wurde damit Gesamt-Sechster. (Krone 19.01.2015)

Die Zeit bedeutet persönliche BL, die Siegerzeit betrug 1:17,81

  

Donnerstag, 14. August 2014

Geld allein gewinnt keine Medaillen

Wieder in der "Presse", ein weiterer interessanter Artikel.

Für das Geld gehen sich zumindest zwei Leichtathletik-Trainer aus - und das wäre ja schon ein Anfang!

Wieder in der "Presse", ein weiterer interessanter Artikel.

Für das Geld gehen sich zumindest zwei Leichtathletik-Trainer aus - und das wäre ja schon ein Anfang!

  

Mittwoch, 13. August 2014

Europameisterschaften

Europameisterschaften und die österreichische Leichtathletik - dazu ein Artikel in der "Presse"

Europameisterschaften und die österreichische Leichtathletik - dazu ein Artikel in der "Presse"

  

Sonntag, 10. August 2014

Rekord

Hervorragende Leistungen erbrachten Jaqueline Röbl und Kathi Taitl am Wochenende. In Wels verbesserte Jaqui im Hammerwurf ihre persönliche Bestleistung ein weiteres mal, diesmal auf 48,25m -...


» Weiterlesen

Hervorragende Leistungen erbrachten Jaqueline Röbl und Kathi Taitl am Wochenende. In Wels verbesserte Jaqui im Hammerwurf ihre persönliche Bestleistung ein weiteres mal, diesmal auf 48,25m - auch oö U23 Rekord. Der oberösterreicische Rekord steht seit 2001 auf 51,20m - alles nur eine Frage der Zeit! Kathi lief in Andorf wieder ein beherztes 200m Rennen und kam mit 25,36 ins Ziel - persönliche Bestleistung. Gratulation.

  

Samstag, 09. August 2014

OÖM Masters

Unsere etwas älteren Athleten erreichten bei den OÖM in Wels folgende Medaillen:

GOLD:        Elisabeth Klotzmann, W65 Diskus und Hammer

 ...


» Weiterlesen

Unsere etwas älteren Athleten erreichten bei den OÖM in Wels folgende Medaillen:

GOLD:        Elisabeth Klotzmann, W65 Diskus und Hammer

                  Josef Hofmann, M50 Hammer

BRONZE:    Josef Hofmann, M50 Kugel

                  Walter Povysil, M50 400m 

  

Montag, 04. August 2014

Österreichische Staatsmeisterschaften

Sehr gut vorbereitet waren unsere Athleten für den wichtigsten Wettkampf des Jahres - Österreichische Meisterschaften. Einmal Silber, zweimal Bronze, fünf weitere Platzierungen und drei perönliche...


» Weiterlesen

Sehr gut vorbereitet waren unsere Athleten für den wichtigsten Wettkampf des Jahres - Österreichische Meisterschaften. Einmal Silber, zweimal Bronze, fünf weitere Platzierungen und drei perönliche Bestleistungen - Martin Kainrath mit 14,39 wurde 2. im 110m Hürdenlauf, Jaqui Röbl erreichte mit 47,99 den 4. Platz im Hammerwurf und Kathi Taitl lief mit 25,44 über 200m auf den 6. Platz. Bronze erreichten Eva Wimberger im 100m Hürdenlauf und Manuel Redl im Weitsprung. Julia Grüneis stellte ihre erst letzte Woche erreichte persönliche Bestleistung von 3,40 im Stabhochsprung ein und wurde 5.. Christian Irrgeher (Hammer) und Kathi Taitl (100m) wurden jeweils 6.

 

  

Samstag, 02. August 2014

Reaktionen Linzer Leichtathletik Gala

Als weiteres Danke an alle Mitarbeiter und Helfer hab ich eine Aufstellung einiger Reaktionen von Trainern, Coaches und Athleten zusammen gestellt. Ich denke ein besseres DANKESCHÖN gibt es nicht...


» Weiterlesen

Als weiteres Danke an alle Mitarbeiter und Helfer hab ich eine Aufstellung einiger Reaktionen von Trainern, Coaches und Athleten zusammen gestellt. Ich denke ein besseres DANKESCHÖN gibt es nicht.

Lezu Hamola – Coach Namibia

Thank you very much for the opportunity was a nice meet we will be back 

Kind Regards, Letu

Irie Hill – Weltrekord Stabhoch W45

Lieber Herr Hiller,

Ich wollte mich nochmal für die perfekte Ausrichtung der Linzer Leichtathletik-Gala bedanken.

Der Wettkampf war echt prima mit tollem Publikum und einem ausgezeichneten Österreichischen Rekord von der Kira.

Der Einflug der Fallschirmspringer mit ihrer punktgenauen Landung wird uns ebenso im Gedächtnis bleiben wie das schöne Hotel mit ausgezeichnetem Frühstücksbuffet.

Mit besten Grüßen, Irie Hill

Thomas Kain – 2.Platz POLAR 400m Hürden

„ Danke an alle die diesen Lauf möglich gemacht haben. Es war super und spannend für alle. Nochmals danke.“

Damir Pascuttini – Coach von Lucija Pokos 2. 200m,  Crotia

Dear Peter ,
many thanks for you ....it was super meeting and super organisation....we see us next year .
Best whishes  from sunny  Croatia
Damir Pascuttini

Karl Sander -  Trainer Verena Menapace

„ Ich habe nach den Gugl Games nach einem weiteren schnellen Lauf für Verena gesucht. Ich war skeptisch ob es bei der Gala möglich sein wird, jetzt bin ich aber begeistert – das beste Meeting in Österreich seit langem.“

Pavel Tunka – Coach Siegerin 800m

Dear Peter,
Thank you for your kind e-mail. It was nice Meeting yesterday late afternoon in Linz. My athlete Diana Mezuliáníková has asked me to apologize she was not able to perform better.
We are at a training camp in the mountains towards the European Championships in Zurich, where she will start in 1500 m. I hope we would participate in your Meeting next year with better performance.

Kind regards to you and to all your Team, Pavel Tunka

 Mateja Drobnič –Athletin Stabhoch

Hello Peter!

I just want to thank you for having me on your meeting! I have to say, inspite of a "small" meeting, the organization and the atmosphere was CRAZY! I was enjoying every second! The crowd was awsome, cheering for everyone on every jump! Great!

Thank you for everything!

Best regards from Slovenia!, Mateja Drobnič

Zdenek Simon – Coach CZE, vier Bewerbssieger

Hallo Peter,

wir sind alle OK Zu Hause.

Nocheinmal vielen DANK für Super Meeting mit TOP Organisation und Atmosphäre !!

Ich hoffe in Zusammenarbeit nächstesmal.

Mit freundlichen Grüssen,  Zdeněk Simon,

Todosijevic Milos – Sieger Hochsprung

„ Es war ein super Meeting, leider konnte ich keinen Meetingrekord springen – aber nächstes Jahr bin ich wieder da.“

Geoffry James – Coach Sieger 110m Hürden, GB

„ Thanks for that great meeting. We will come again.”

Lissi Niedereder – 800m Läuferin

“Ich hätte nicht gedacht, dass es in Österreich so einen super 800m Lauf geben kann. Da hatten  auch wir Österreicherinnen einen schnellen Lauf mit Siegeschancen. Warum gibt’s das nicht öfter? Ein super Meeting.“

Danke an alle die mitgeholfen haben, dieses Meeting zu organisieren und durch zuführen.

Peter Hiller

 

  

Samstag, 02. August 2014

Wiener Wunder

Wer nach einer Urlaubslektüre sucht? Hier eine Empfehlung.

Korruption, Mord und Totschlag in der Sportdoping-Szene.

Franzobel "Wiener Wunder", Zsolnay, Wien 2014

Wer nach einer Urlaubslektüre sucht? Hier eine Empfehlung.

Korruption, Mord und Totschlag in der Sportdoping-Szene.

Franzobel "Wiener Wunder", Zsolnay, Wien 2014

  

Montag, 28. Juli 2014

ÖM U23 Innsbruck

Drei Meistertitel - Martin Kainrath 110m Hürden, Eva Wimberger 100m Hürden und Kathi Taitl 200m wurden Meister. Dazu gab es noch jeweils fünf Medaillenplatzierungen und Platzierungen. Ein...


» Weiterlesen

Drei Meistertitel - Martin Kainrath 110m Hürden, Eva Wimberger 100m Hürden und Kathi Taitl 200m wurden Meister. Dazu gab es noch jeweils fünf Medaillenplatzierungen und Platzierungen. Ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Etwas mager die Ausbeute bei den gleichzeitig ausgetragenen U18 Meisterschaften - eine Platzierung (5. über 100m) von Joel Nitu

  

Mittwoch, 16. Juli 2014

International III - TV Bericht

Von unserer wunderbaren Linzer  Leichtathletik Gala am Samstag ist folgender TV Bericht geplant.

Geplanter TV-Bericht auf ORF Sport+
Dienstag, 22. Juli, 20:...


» Weiterlesen

Von unserer wunderbaren Linzer  Leichtathletik Gala am Samstag ist folgender TV Bericht geplant.

Geplanter TV-Bericht auf ORF Sport+
Dienstag, 22. Juli, 20:15 Uhr (30 Minuten)
Weitere Ausstrahlungen an den Folgetagen

 

Die Ergebnisliste von unserem Meeting am Samstag findet ihr unter folgendem link,

 

  

Dienstag, 15. Juli 2014

International II

Beim zweiten großen internationalen Meeting verbesserte Eva Wimberger ihre persönliche Bestleistung erneut - und zwar auf 13,60! Eva ist ein gutes Beispiel dafür, wie man solche Meetings als...


» Weiterlesen

Beim zweiten großen internationalen Meeting verbesserte Eva Wimberger ihre persönliche Bestleistung erneut - und zwar auf 13,60! Eva ist ein gutes Beispiel dafür, wie man solche Meetings als Ansporn für seine persönliche Leistungssteigerung nutzen kann. Leider nutzen dies meiner Meinung nach viel zu wenige österreichische Athleten. Nächste Gelegenheit am Samstag bei uns am Platz.

Weitere gute Leistungen zeigten Kathi Taitl, Lukas Puchinger, Christoph Gelbenegger, Philipp Bogner, Martin Kainrath und unsere junge  gemischte 6x200m Staffel.

4. ULC Linz Oberbank 2:50.74 Hinterreiter Hannes-Hinterrreiter Linda-Taitl Benjamin-Wiesmayr Lisa-Prinz Felix-Schnabel Jana

 

  

Sonntag, 13. Juli 2014

M 40/45/50/65

Bei den Master Meisterschaften in Wolfsberg erreichten unsere jung gebliebenen Athleten folgende Platzierungen:

M40: Martin Fortunati Kugel 3., Diskus 2.

M45: Manfred Ortacker 800m 3...


» Weiterlesen

Bei den Master Meisterschaften in Wolfsberg erreichten unsere jung gebliebenen Athleten folgende Platzierungen:

M40: Martin Fortunati Kugel 3., Diskus 2.

M45: Manfred Ortacker 800m 3.

M50: Josef Hofmann Hammer 2.

M65: Günter Pilz Speer 2.

 

  

Freitag, 11. Juli 2014

International I

Hervoragend schlugen sich unsere ULC'ler beim Ersten der drei internationalen Meetings in Oberösterreich. Eva Wimberger wurde über 100m Hürden im Finale Zweite mit neuer persönlicher...


» Weiterlesen

Hervoragend schlugen sich unsere ULC'ler beim Ersten der drei internationalen Meetings in Oberösterreich. Eva Wimberger wurde über 100m Hürden im Finale Zweite mit neuer persönlicher Bestleistung - 13,66. Niki lief schnell noch - kurz vor seinem Abflug nach Eugene Samstag früh um 0400 - ebenfalls Bestleistung über 1500m in 3:42,64 und gewann dieses Rennen.

Doppel-Olympiasieger Alekna ging es nicht so gut, er erreichte im Diskuswurf mit eher mäßigen 61,04 den 2. Platz. Es war trotzdem ein Vergnügen ihm zu zusehen.

  

Donnerstag, 10. Juli 2014

Gleich Drei

Gleich drei internationale Meetings finden innerhalb weniger Tage in Oberösterreich statt, zunächst am Freitag 11. Juli in Ried, dann folgen am Montag die Gugl Games in Linz und am...


» Weiterlesen

Gleich drei internationale Meetings finden innerhalb weniger Tage in Oberösterreich statt, zunächst am Freitag 11. Juli in Ried, dann folgen am Montag die Gugl Games in Linz und am darauf folgenden Samstag die Linzer Leichtathletik Gala bei uns am Union-Platz. Begehrte Startplätze haben unsere Athleten Franzmair, Wimberger, Kainrath, Bogner, Puchinger, Redl, Povysil und Taitl erhalten.

Startlisten, Live-Ergebnisse und Ergebnislisten hier:

  

Sonntag, 06. Juli 2014

Mannheim - Sieg in 1:49,10

Bei der BAUHAUS Junioren-Gala 2014 in Mannheim errreichte Niki Franzmair einen überlegenen Sieg im 800m Lauf. Niki erreichte dabei wiederum eine Superzeit - 1:49,10.  Niki - alles Gute für...


» Weiterlesen

Bei der BAUHAUS Junioren-Gala 2014 in Mannheim errreichte Niki Franzmair einen überlegenen Sieg im 800m Lauf. Niki erreichte dabei wiederum eine Superzeit - 1:49,10.  Niki - alles Gute für Eugene.

Eva Wimberger erreichte beim Meeting in La Chaux-de-Fonds/SUI im 100m Hürden Finale mit 13,74 den zweiten Platz. (Schaut euch diesen besonderen Hürdenlauf in Mannheim an)

 

 

  

Sonntag, 29. Juni 2014

Erfolgreichster Verein -So gut wie schon lange nicht!

So gut wie schon lange nicht war unser Abschneiden bei den OÖ Landesmeisterschaften am Wochenende in Linz. Fünf Titel bei den Frauen, zwei Titel bei den Männern und ein Titel bei U16...


» Weiterlesen

So gut wie schon lange nicht war unser Abschneiden bei den OÖ Landesmeisterschaften am Wochenende in Linz. Fünf Titel bei den Frauen, zwei Titel bei den Männern und ein Titel bei U16 3x800m Mädchenstaffel. In den U16 Langstaffel-Bewerben sind wir schon mehrere Jahre nicht mehr gestartet - diesmal haben wir wieder einmal mit einer Mädchen- und Burschenstaffel versucht - mit durchschlagendem Erfolg. Nachdem Titel von Lind, Alena und Lisa erreichten Hannes, Lorenz und Thomas einen hervorragenden zweiten Platz.

Bei den Männern fehlten uns Manuel Redl, Niki Franzmair und Philipp Bogner, aber Martin Kainrath und Christian Irrgeher konnten ihre Vorjahrstitel souverän verteidigen. Bei den Frauen schaffte Eva Wimberger zwei Einzeltitel - 100m und 100m Hürden und gemeinsam mit Julia, Kathi und Jana in der 4x100m Staffel sogar noch einen Dritten. Die weiteren Titel steuerten Julia Ecker im Weitsprung und Vroni Scheuer im Hammerwurf bei.

Gratulation an alle Meister und natürlich auch an alle Platzierten, aber auch an unseren Organisator Philipp Albert und seine Kampfrichter.

 

  

Mittwoch, 25. Juni 2014

Die jungen Wilden auf dem Vormarsch

Die jungen Wilden auf dem Vormarsch - aufschlussreiches Interview mit dem Sportdirektor des DLV.

Danke, Braunschweig - Danke, Team Germany -  ein...


» Weiterlesen

Die jungen Wilden auf dem Vormarsch - aufschlussreiches Interview mit dem Sportdirektor des DLV.

Danke, Braunschweig - Danke, Team Germany -  ein Kommentar wie Leichtathletik sein kann.

Arne Gabius: „Die letzten Zentimeter, das war der Heimvorteil“ - einfach lesen.

... über das Abschneiden der österreichischen Mannschaft und die Gründe für den Abstieg in die Viertklassigkeit reden wir eh nicht.

Übrigens: In der 3. Liga kämpft Österreich um den Wiederaufstieg mit folgenden Nationen.

Israel - Moldavien - Aserbaidschan - Luxemburg - Georgien - Bosnien - Montenegro - Malta - Albanien - Mazedonien - Andorra und AASEE ( Athletic Association Small States of Europe, siehe www.aasee.org)

 

 

  

Montag, 23. Juni 2014

Oberösterreich bestes Team - ULCler dabei

Oberösterreich bestes Team - überlegen gewann Oberösterreichs Mannschaft den Bundesländervergleichskampf der Jugend. Zum Sieg der Burschenmannschaft steuerte Joel Nitu mit einem Staffelsieg und...


» Weiterlesen

Oberösterreich bestes Team - überlegen gewann Oberösterreichs Mannschaft den Bundesländervergleichskampf der Jugend. Zum Sieg der Burschenmannschaft steuerte Joel Nitu mit einem Staffelsieg und einem 3. Platz im 100m -Lauf  Punkte bei, auch Marcel Hörmedinger und Thomas Schnallinger erkämpften wertvolle Platzierungen. Jana Schabel und Alexandra Fragner waren ebenfalls bei der siegreichen Staffel dabei, Lena Schwarz kämpfte im Kugelstoß mit. Die Mädchen erreichten hinter NÖ den zweiten Rang.

  

Sonntag, 22. Juni 2014

Mehr als 10 Prozent - Eva und Niki

Was für ein Leichtathletikfest in Braunschweig - hervorragende Leistungen und spannend bis zum Schluss. Deutschland ein großartiger Sieger und damit Team-Europameister.

"Die Mannschaft ist...


» Weiterlesen

Was für ein Leichtathletikfest in Braunschweig - hervorragende Leistungen und spannend bis zum Schluss. Deutschland ein großartiger Sieger und damit Team-Europameister.

"Die Mannschaft ist der Star! Dieses Motto hat die deutsche Auswahl am Wochenende in Braunschweig wörtlich genommen. Mit einer geschlossenen Leistung hat die DLV-Nationalmannschaft zum zweiten Mal nach 2009 in Leiria (Portugal) die Team-Europameisterschaft gewonnen. Den drei Siegen von Tag eins fügten die deutschen Athleten am Sonntag gleich sieben weitere hinzu. Dabei waren es auch die vielgescholtenen Läufer, die für eine Glanzleistung nach der nächsten sorgten. Zudem präsentierten sich viele Debütanten in Topform und machten Lust auf mehr." ( siehe auch link leichtathletik.de)

Gerne würde ich auch über das Abschneiden der Österreicher in Riga so berichten können. Hier sah ich aber nur Tristesse und - mit ganz wenigen Ausnahmen - weder Debütanten noch erfahrene Athleten in Topform, kein über sich hinauswachsen, kein Aufzeigen. Österreich ist zu Recht drittklassig!

Erstklassig war aber der Einsatz von unseren beiden Teilnehmern. Eva lief bei ihrem kurzfristigen Einsatz und Debüt über 100m Hürden mit 13,67 pb, mehr kann man nicht verlangen.

Niki lief zwar kein Traumrennen, aber er steuerte mit seinem zweiten Platz immerhin 7 Punkte bei. Zusammen mit den Staffelpunkten von Eva waren das insgesamt 15 Punkte und das wiederum sind mehr als 10% aller Punkte die Österreich erreicht hat.

 

 

  

Mittwoch, 18. Juni 2014

OÖ Landesmeiserschaften

OÖ Landesmeisterschaften  Am 28./29. Juni auf unserem Platz sind nicht nur unsere Athleten sondern auch unsere Kampfrichter gefordert. Im Auftrag des OÖLV richten wir mit...


» Weiterlesen

OÖ Landesmeisterschaften  Am 28./29. Juni auf unserem Platz sind nicht nur unsere Athleten sondern auch unsere Kampfrichter gefordert. Im Auftrag des OÖLV richten wir mit großteils unseren eigenen Kampfrichter unter der bewährten Leitung von Philipp diese Meisterschaft aus. Favoriten auf Titel und Medaillen sind Eva Wimberger, Kathi Taitl, Julia Grüneis, Jaqui Röbl, Gundi Povysil, Manuel Redl, Martin Kainrath, Niki Franzmair, Martin Irrgeher und Christian Irrgeher. Natürlich gehören auch unsere beiden Staffeln zum engsten Favoritenkreis.

  

Dienstag, 17. Juni 2014

Einberufungen/Eva startet über 100mHürden

18.06.2014, 1600 -  soeben gab der ÖLV bekannt, dass Beate Schrott verletzungsbedingt nicht starten wird. Eva Wimberger erhält daher die Chance bei ihrerm Debüt in der Nationalmannschaft...


» Weiterlesen

18.06.2014, 1600 -  soeben gab der ÖLV bekannt, dass Beate Schrott verletzungsbedingt nicht starten wird. Eva Wimberger erhält daher die Chance bei ihrerm Debüt in der Nationalmannschaft ihre großen Fortschritte in diesem Jahr ein weiters mal in einem internationalen Wettbewerb unter Beweis zu stellen

Eva Wimberger und Niki Franzmair vertreten den ULC Linz Oberbank in der Österreichischen Nationalmannschaft bei der Team Europameisterschaft in Riga am 21./22.Juni. Niki wird über 800m starten, der Einsatz von Eva ist noch offen, möglicherweise muss sie für die verletzte Beate Schrott einspringen, ansonsten kommt sie auch in der Staffel zum Einsatz. Alles Gute!

Auch die Jugend misst sich in einem Teambewerb beim Österreichischen Bundesländer-Vergleichskampf an diesem Wochenende in St.Pölten. Dazu wurden einberufen: Alexandra Fragner, Lena Schwarz, Jana Schnabel, Joel Nitu, Marcel Hörmadinger und Thomas Stallinger. Natürlich auch alles Gute.

 

  

Montag, 16. Juni 2014

Kids Cup der Fünfte

fand diesmal in St. Georgen statt. Wiederum schlugen sich unsere Nachwuchstalente hervorragend. In der Klasse U14 siegten Linda Hinterreiter und Martin Schreier.

Im Herbst geht es zunächst...


» Weiterlesen

fand diesmal in St. Georgen statt. Wiederum schlugen sich unsere Nachwuchstalente hervorragend. In der Klasse U14 siegten Linda Hinterreiter und Martin Schreier.

Im Herbst geht es zunächst in Wels weiter bevor dann das große Finale am 27. September bei uns am Platz statt findet.

In der vorläufigen Zwischenwertung liegen unsere ULC Jungathleten in den einzelnen Altersklassen in aussichtsreichen Positionen, um es im Finale noch auf die Siegertreppe zu schaffen - darum in Sommer nicht nur faulenzen sondern auch das eine oder andere mal ein bißchen was trainieren.

  

Donnerstag, 12. Juni 2014

Bestleistungen

Viele persönliche Bestleistungen erzielten ULC-Athleten* bei verschiedenen Meetings in den letzten Wochen. Beim Austria Top Meeting in Salzburg sprang Manuel Redl 7,24 weit und lief die 200m in 22...


» Weiterlesen

Viele persönliche Bestleistungen erzielten ULC-Athleten* bei verschiedenen Meetings in den letzten Wochen. Beim Austria Top Meeting in Salzburg sprang Manuel Redl 7,24 weit und lief die 200m in 22,46. Eva Wimberger lief über 100m Hürden zunächst 14,22 im Vorlauf und dann 14, 13 im Endlauf. Jaqueline Röbl warf den Hammer starke 44,77m-

Eine Woche später in Weinheim(BRD) waren wieder unsere beiden Hürdenläufer unterwegs - Martin Kainrath erreichte 14,62, Eva lief steigerte sich von 13,96 im Vorlauf auf 13,71 im Endlauf.

Bei der ULC Evening Session lief das Trio Philipp Bogner, Emanuel Redl sowie Lukas Puchinger starke 400m Zeiten - nämlich 50,39 - 50,57 und 51,22. Auf die nächste 4x400m Meisterschaften freuen wir uns jetzt schon! Übrigens - Martin Irrgeher, unser Jungtrainer lieferte beachtliche 35,22 im Diskuswurf ab.

Einen Paukenschlag gab es in Regensburg. Wie bereits berichtet erreichte Niki Franzmair im 800m Lauf fantastische 1:46,78. Manuel Redl steigerte sich ebenfalls wieder, nämlich auf 11,08 über 100m und 7,47 im Weitsprung. Martin Kainrath über 110H erzielte 14,98.

Wie meinten schon die beiden US-Erfolgstrainer Dennis Mitchell und Curtis Frye bei der Präsentation ihrer Trainingsphilosophien - "work hard und be patient". dann kommen die erwartenden Leistungen - fast von selber.

* es sind natürlich immer Athletinnen und Athleten gemeint

  

Dienstag, 10. Juni 2014

Zwei Limits und ein ÖLV U20-Rekord für Niki Franzmair

Unserem Nikolaus Franzmair gelangen im 800m Lauf „drei auf einen Streich“: Mit der hervorragenden Zeit von 1:46,78 Minuten schaffte er das Limit für die U20-...


» Weiterlesen

Unserem Nikolaus Franzmair gelangen im 800m Lauf „drei auf einen Streich“: Mit der hervorragenden Zeit von 1:46,78 Minuten schaffte er das Limit für die U20-Weltmeisterschaften im Juli in Eugene (USA), für die Europameisterschaften der Allgemeinen Klasse im August in Zürich und unterbot den 34 Jahre alten ÖLV U20-Rekord des Austro-Australiers Mike Hillardt, der 1980 die Zeit von 1:47,61 Minuten gelaufen war. Aktuell liegt Franzmair damit an dritter Stelle der U20-Weltrangliste.

„Das war richtig gut heute. Ich habe gedacht, dass sich das EM-Limit von 1:47,80 ausgehen kann, aber 1:46 ist nochmals etwas ganz anderes. Ich habe wegen Maturastress und Wadenproblemen nicht wirklich gewusst, wo ich stehe. Wir sind sehr schnell angelaufen, aber das Tempo war immer okay für mich. Ich denke, dass es kein Ausreißer war, sondern dass ich jetzt auf diesem Niveau laufen kann. Mit dieser Zeit brauche ich mich bei der U20-WM auch vor den Kenianern nicht zu verstecken“, kommentierte Franzmair hocherfreut. Praktisch das ganze Rennen über lag er hinter dem Deutschen Dennis Krüger an zweiter Stelle, der in 1:46,56 Minuten siegte.

  

Dienstag, 27. Mai 2014

Zeitplanänderung

Bei der Evening Session am 28.5.2014 wird der Speerwurf der Männer mit jenem der Frauen um 19.30 Uhr durchgeführt.

Bei der Evening Session am 28.5.2014 wird der Speerwurf der Männer mit jenem der Frauen um 19.30 Uhr durchgeführt.

  

Samstag, 17. Mai 2014

+++ Breaking News +++

Unsere Männer-Mannschaft erreichte den sensationellen zweiten Platz bei den östereichischen Meisterschaften der Vereine!!!

Bei den Frauen konnte unsere Mannschaft den hervorragenden fünften...


» Weiterlesen

Unsere Männer-Mannschaft erreichte den sensationellen zweiten Platz bei den östereichischen Meisterschaften der Vereine!!!

Bei den Frauen konnte unsere Mannschaft den hervorragenden fünften Platz erkämpfen.

Gratulation an unsere Athleten und Athletinnen!!!

  

Donnerstag, 08. Mai 2014

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte -

viele Bilder sagen alles - über engagierte Trainer, fleißige und schwitzende Athleten, schönes Wetter, Sonne am Strand und Spaß im Meer.

Unser...


» Weiterlesen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte -

viele Bilder sagen alles - über engagierte Trainer, fleißige und schwitzende Athleten, schönes Wetter, Sonne am Strand und Spaß im Meer.

Unser diesjähriges Oster-Trainingslager in Marina di Pietrsanta in Bildern.

(demnächst unter Bilder 2014)

  

Mittwoch, 26. Februar 2014

ÖM Titel für Philipp Bogner

Bei den österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchaltersklassen in Wien eroberte Philipp Bogner (U20) etwas überraschend seinen ersten Meistertitel über 400m in persönlicher Bestzeit...


» Weiterlesen

Bei den österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchaltersklassen in Wien eroberte Philipp Bogner (U20) etwas überraschend seinen ersten Meistertitel über 400m in persönlicher Bestzeit von 50,21. Schon bei den OÖM zeigt Philipp mit seinen Leistungen über 200m (3. in 22,59) und 400m (2. 51,23) seine gute Form. Ebenfalls eine Medaille gab es über 200m, nämlich Bronze.

Eine klare Zielsetzung (eine 49er-Zeit für 2014) und das dafür notwendige konsequente Training führen zu solchen Steigerungen. Das war nicht immer so bei Philipp, er hat in den letzten Jahren zwar öfter mal sein Talent aufblitzen lassen, aber "dumme" Verletzungen und sonstige "Störungen" haben ihn wieder zurück geworfen. Viel Erfolg in der Freiluftsaison und natürlich auch bei der Matura.

Unsere U18 Athleten erbrachten ebenfalls hervorragende Leistungen:

Joel Nitu erreichte einen 4. Platz über 60m und wurde 6. im 200m-Lauf

Magdalena Kappl wurde im 60m Hürdenlauf  3.

 Peter Hiller

  

Mittwoch, 26. Februar 2014

Österreichische Meisterschaften Halle in Linz

Wieder einmal war es eine Staffel, die die hervorragend überraschende Leistung bei diesen Meisterschaften erbrachte. Aufstellungssorgen (Redl verletzt, Bogner auf Urlaub) schienen eine mögliche...


» Weiterlesen

Wieder einmal war es eine Staffel, die die hervorragend überraschende Leistung bei diesen Meisterschaften erbrachte. Aufstellungssorgen (Redl verletzt, Bogner auf Urlaub) schienen eine mögliche gute Platzierung in weite Ferne zu rücken, dann aber zauberte die Besetzung Kainrath/Puchinger/Gemeinböck/Franzmair (Ersatz Martl/Nitu) hervorragende Läufe und Wechsel auf die Bahn und belegte überraschend den dritten Platz. Nach dem 3. Platz bei den ÖM über 4x100m letztes Jahr ein weiterer Beweis dafür, dass mit regelmäßigen Staffeltraining Platzierungen möglich sind, die als Einzelathlet für viele nicht erreichbar wären. Ich hoffe, dass dieses Ergebnis für alle Staffelläufer ausreichend Motivation für die kommende Freiluftsaison ist. 

Ebenso überraschend war das Ergebnis der Frauenstaffel. Es war zu befürchten, dass sich die Ausfälle (Wimberger, Fragner, Kappl) noch mehr auswirken würden als bei den Männern. Die Besetzung Grüneis/Zachbauer/Schnabel/Taitl ließ sich nicht entmutigen und lief ein beherztes Rennen. Der Lohn war ein nicht zu erwartender 5. Platz. Hier zeigte sich auch, welche Rolle und wie wichtig Ersatzläüfer für eine Staffel sind. Oft ist es entäuschend wenn man immer da sein muß, aber nicht zum Einsatz kommt, aber ohne sie wäre diesmal keine Staffel zustande gekommen.

Die weiteren Platzierungen:

3. Martin Kainrath 60m Hürden

4. Eva Wimberger 60m Hürden

5. Katharina Taitl 60m

6. Julia Grüneis Stabhoch

Peter Hiller

  

Montag, 10. Februar 2014

Goldene Hallen Landesmeisterschaften

Am 1.-2. Februar konnten unsere Athleten bei den oberösterreichischen Hallen Landesmeisterschaften mit 4 Goldmedaillien...


» Weiterlesen

Am 1.-2. Februar konnten unsere Athleten bei den oberösterreichischen Hallen Landesmeisterschaften mit 4 Goldmedaillien überzeugen. Eva Wimberger holte sich gleich zwei Landesmeistertitel. Sie gewann sowohl die 60m als auch die 60m Hürden. Im Stabhochsprung sprang Julia Grüneis zu ihrem ersten Landesmeistertitel. Bei den Männern war Martin Kainrath der schnellste Oberösterreicher über die 60m Hürden.

Philipp Bogner begann die Saison 2014 auch mit Edelmedall. Er wurde Zweiter im 200m Lauf und Dritter im 400m Lauf. Im 4x200m Staffelbewerb erreichten sowohl die Frauenstaffel (Julia Grüneis, Alexandra Fragner, Vera Zachbauer, Katharina Taitl) als die Männerstaffel (Philipp Bogner, Lukas Puchinger, Martin Kainrath, Manuel Redl) des ULC Linz Oberbank den zweiten Platz.

Weitere Platzierungen unserer Athleten:
Julia Ecker (4. Weit, 6. 3000m), Katharina Taitl (4. 200m, 5. 60m HÜ, 6. 60m), Alexandra Fragner (6. 60m HÜ), Manuel Redl (4. 200m), Lukas Puchinger (5. 200m)

  

Sonntag, 02. Februar 2014

Edelmedall für unsere Nachwuchsmehrkämpfer

Am Wochenende des 1.-2. Februars fanden in der TipsArena die oberösterreichischen U16 Mehrkampfmeisterschaften statt. Im Sechskampf der weiblichen U16 konnte Magdalena Kappl mit tollen Leistungen...


» Weiterlesen

Am Wochenende des 1.-2. Februars fanden in der TipsArena die oberösterreichischen U16 Mehrkampfmeisterschaften statt. Im Sechskampf der weiblichen U16 konnte Magdalena Kappl mit tollen Leistungen überzeugen und beendete den Mehrkampf auf dem hervorragenden zweiten Platz. In der Mannschaftswertung gab es für Magdalena die zweite Silbermedaille gemeinsam mit Jana Schnabel und Alena Hainy.


Bei den Burschen machte Marcel Hörmedinger auf sich aufmerksam, indem er bereits in seinem ersten Jahr in der U16 Altersklasse den dritten Platz erreichte. Die Mannschaft mit Marcel, Benjamin Taitl und Lorenz Breitenfellner schaffte es ebenfalls auf den dritten Rang.


Im Rahmen der Meisterschaften der Merhkampfmeisterschaften fanden auch die U16 4x200m mixed Staffeln statt. Unsere beiden Staffeln konnten sich platzieren: fünfter wurde die Staffel mit  Sarah Oberchristl, Zina Pisarova, Tobias Schmid und Thomas Schnallinger und sechster wurde die Staffel mit Selina Krauck, Judith Breitenfellner, Macro Oberchristl und David Oberchristl.

  

Freitag, 31. Jänner 2014

ÖLV U20-Hallen-Rekord beim guglindoor 2014

Einen perfekten Start in die Saison 2014 gab es für Nikolaus Franzmair beim guglindoor 2014 in Linz. Mit einer Zeit von 3:45,19min verbessert Niki den österreichischen U20-Hallen-Rekord über 1500m...


» Weiterlesen

Einen perfekten Start in die Saison 2014 gab es für Nikolaus Franzmair beim guglindoor 2014 in Linz. Mit einer Zeit von 3:45,19min verbessert Niki den österreichischen U20-Hallen-Rekord über 1500m um mehr als 3 Sekunden.

Die Chance sich im internationalen Vergleich zu messen, nutzten auch noch weitere Topathleten unseres Vereins. Über die 60m Hürden liefen Eva Wimberger (8.61s, 8.661s) und Martin Kainrath (8.46s, 8.42s) sowohl im Vorlauf als auch im Finale. Katharina Taitl (26.33s) und Lukas Puchinger (22.91s) starteten über die Hallen-Stadionrunde (200m).

Im 4x100m-Nachwuchsbewerb gewann bei den Mädchen die Staffel mit Linda Hinterreiter, Lisa Wiesmayr, Zina Pisarova und Selina Krauck. Die zweite Mädchenstaffel mit Sarah Oberchristl, Judith Breitenfellner, Helene Kretz und Gudrun Breitenfellner schaffte den Finaleinzug leider knapp nicht. Bei den Burschen holte unsere Staffel mit Lorenz Breitenfellner, Tobias Schmid, David Oberchristl und Marco Oberchristl im Finale den vierten Platz.

 

Link Video Rekordlauf 1500m Franzmair

https://www.youtube.com/watch?v=W0P47ymsOsw

  

Sonntag, 29. Dezember

2013

Leichtathleten Wahl 2013

Nikolaus Franzmair ist zum österreichischen Nachwuchsleichtathlen des Jahres 2013 gewählt worden.

...


» Weiterlesen

Nikolaus Franzmair ist zum österreichischen Nachwuchsleichtathlen des Jahres 2013 gewählt worden.

Wir gratulieren Niki zu der Auszeichnung!

  

Montag, 23. Dezember

2013

WÜNSCHE

Der ULC Linz Oberbank wünscht allen

Freunden und Unterstützern,

allen Trainern und Athleten,

allen Kampfrichtern...


» Weiterlesen

Der ULC Linz Oberbank wünscht allen

Freunden und Unterstützern,

allen Trainern und Athleten,

allen Kampfrichtern und Helfern,

allen Funktionären und Organisatoren

besinnliche, friedliche Weihnachten

und einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr

                 

  

Mittwoch, 18. Dezember

2013

Cross-EM Belgrad

Unser Nikolaus Franzmair zeigte im Juniorenrennen über 6 Kilometer eine starke und kluge Vorstellung. Auf der für ihn ungewohnt langen Wettkampfdistanz erreichte Niki...


» Weiterlesen

Unser Nikolaus Franzmair zeigte im Juniorenrennen über 6 Kilometer eine starke und kluge Vorstellung. Auf der für ihn ungewohnt langen Wettkampfdistanz erreichte Niki den 17. Platz unter 114 gestarteten Läufern. Nach der ersten von vier Runden noch auf Position 58, arbeitete er sich mit großen Schritten nach vor und erreichte die beste Platzierung des ÖLV-Teams in Belgrad. „Ich habe mich auf dieser langen Strecke nicht genau einschätzen können, aber ich mag das Crosslaufen. Ich habe bis zum Schluss überholt und viele Plätze gut gemacht“, sagte Franzmair. Den Sieg holte sich der Türke Ali Kaya in 17:49 Minuten, Franzmairs Zeit war 18:30 Minuten.

Diese gute Vorstellung brachte Niki die Berufung in die Europa-Auswahl für den IAAF Crosslauf in Edinburgh am 11. Jänner, wo Teams aus den USA, Großbritannien und Europa im Vergleichskampf gegeneinander antreten. Niki vertritt als einer von sechs Läufern der Jahrgänge 1995 und 1996 das Team Europa. „Diese Nominierung freut mich sehr, ich werde mein Bestes geben“, so der Hallen-EM Teilnehmer und Fünfte der U20-EM über 800 Meter.

In den letzten Jahren verlor der Geländelauf als abwechslungsreiches Trainingsmittel und spannende Wettkampfdisziplin viel an Bedeutung. Nun gibt es offensichlich bei Trainern und Funktionären der großen Verbände ein umdenken (siehe link). Ich verweise in diesem Zusammenhang auf zwei kurze Bemerkungen zum Geländelauf, welche ich bereits 2009 und 2010 veröffentlicht habe.

Peter Hiller

  

Sonntag, 01. Dezember

2013

Jahresrückblick 2013

Den Fotojahresrückblick der Siegesfeier jetzt hier nochmal anschaun.


Den Fotojahresrückblick der Siegesfeier jetzt hier nochmal anschaun.


  

Donnerstag, 21. November 2013

Jahrespressekonferenz OÖLV

Einige interessante Aussagen von Präsident Hubert Lang und ein Interview mit unserem Niki Franzmair findet ihr unter folgendem Link.

Einige interessante Aussagen von Präsident Hubert Lang und ein Interview mit unserem Niki Franzmair findet ihr unter folgendem Link.

  

Donnerstag, 12. September 2013

Petition der Hammerwerfer

Die deutsche Hammerwerferin Kathrin Klaas kämpft. Und das schon seit geraumer Zeit. Die Frankfurter Hammerwerferin fordert die Integration ihrer Disziplin in die Königsklasse der...


» Weiterlesen

Die deutsche Hammerwerferin Kathrin Klaas kämpft. Und das schon seit geraumer Zeit. Die Frankfurter Hammerwerferin fordert die Integration ihrer Disziplin in die Königsklasse der Leichtathletik, die Diamond League. Bisher wiesen Meeting-Veranstalter diese Forderung standhaft zurück. Jetzt hofft Kathrin Klaas auf neue Fürsprecher und hat mit einer Online-Petition bereits eine beachtliche Anzahl an Unterstützern auf ihrer Seite.  

Als starker Hammerwurf - Verein sollten wir diese Petition unterstützen.

Mit unten stehenden link kommt ihr direkt zur Abstimmung.

Danke.

 

  

Dienstag, 03. September 2013

OÖM U23/U18

Die OÖM U23/U18 fanden am Wochenende am Union Sportkompetenzzentrum statt. Das Wetter war ideal, die Anlagen bestens vorbereitet, die Kampfgerichte mehr als ausreichend besetzt - zwei kleine...


» Weiterlesen

Die OÖM U23/U18 fanden am Wochenende am Union Sportkompetenzzentrum statt. Das Wetter war ideal, die Anlagen bestens vorbereitet, die Kampfgerichte mehr als ausreichend besetzt - zwei kleine Mängel gab es dennoch. Unser Drucker macht nicht gerne was man ihm anschafft, sondern lieber das was er will. Dies führte manchmal zu Verzögerungen bei den Siegerehrungen. Der etwas beängstigendere Mangel war der Mangel an AthletInnen, insbesondere in der Alterklasse U23.

Eine kleine Analyse ergab folgendes:                                                                                                                                         In 14 Meisterschaftsbewerben nahmen in der Alterklasse U23 bei den Männern 13 Teilnehmer mit 25 Starts und bei den Frauen 10 TN mit 18 Starts  teil. Bei den Männern wurden acht Titel , bei den Frauen sieben Titel durch U23-AthletInnen errungen.  In sieben anderen Bundesländern wird diese Meisterschaft teilweise schon seit Jahren nicht mehr durchgeführt,  in Kärtnen wurden sieben Bewerbe mit neun AthletInnen durchgeführt.  In OÖ noch einmal Alle, aber mit mehr U20 als U23-AthletInnen. Wie lange noch?

Allerdings war der ULC bei den U23 Bewerben erfolgreicher als bei den U18 Meisterschaften.

Titel holten Niki Franzmair über 800m und Kathi Taitl über 100, 200m, Weitsprung und gemeinsam mit Schnabel, Fragner und Perje auch den Staffeltitel, sowie Vroni Scheuer im Hammerwurf. Weitere sechs Platzierungen bei den Männern und sieben bei den Frauen vervollständigen das gute Ergebnis.

Beim männlichen Nachwuchs gab es keine , bei den Mädchen drei Platzierungen.

                                          

                                                                                                                                                                                       

                                                                                                                                     

 

  

Freitag, 30. August 2013

Hurdling with Aries

Vergangene Woche fanden einige Trainingseinheiten zwischen den ULClern Martin Kainrath und Martin Irrgeher mit Aries Merritt, dem Olympiasieger und Weltrekordhalter über 110m Hürden, und seinem...


» Weiterlesen

Vergangene Woche fanden einige Trainingseinheiten zwischen den ULClern Martin Kainrath und Martin Irrgeher mit Aries Merritt, dem Olympiasieger und Weltrekordhalter über 110m Hürden, und seinem Coach Andreas Behm statt.
Täglich um 10 Uhr sammelten wir unsere amerikanischen Trainingspartner beim Hotel Schillerpark auf und fuhren sodann ins Stadion weiter. Nach ein bisschen Plaudern ging‘s dann auch schon ans trainieren.

Bereits beim Aufwärmen mussten wir feststellen, dass das Training der Amerikaner merklich anders verläuft als bei uns. Statt den üblichen Rundenläufen begannen wir dieses Mal mit zügigen Läufen auf der Wiese. Wir passten uns also dem Training von Aries an und versuchten alle Übungen möglichst genau zu imitieren.

Hier als Beispiel unsere Trainingseinheit am Dienstag schematisch dargestellt:
- Einlaufen
- Koordination
- Kräftigung der hürdenspezifischen Muskulatur
- Sprints & Sprünge
- Kurze Krafteinheit

Eine Neuheit für uns war auch, dass ein Großteil des Training NICHT auf der Bahn sondern auf der Wiese stattfand. Nur was wirklich auf der Bahn gemacht werden muss, wird dort gemacht, sonst haben wir sie stets gemieden. Nicht minder interessant war die mentale Einstellung der Amerikaner – entweder ist Aries voll bei der Sache oder er ist mit etwas ganz anderem beschäftigt. Auf jeden Fall war er unglaublich geduldig und hilfsbereit. Bei Übungen, die ich nicht kannte, hat er mir immer erklärt worauf es zu achten gilt und hat sich dann angeschaut ob es richtig gemacht wurde. Auch als ich bei einer Übung einmal unvorsichtig wurde, hat er mich nach dem Training sofort auf sein Zimmer mitgenommen und mich verarztet.

So lässt sich folgern, dass diese Trainingswoche einen unbezahlbaren Wert für uns beide hatte. Wir haben viele neue Eindrücke gesammelt, neue Übungen gelernt und vor allem wir hatten eine exklusive Trainingswoche mit dem schnellsten Mann über die Hürden, den die Welt je gesehen hat.

  

Mittwoch, 31. Juli 2013

Österreichische Staatsmeisterschaften 2013 in Feldkrich-Gisingen

Dieses Wochenende von 27. – 28. Juli.2013 fanden in Feldkirch-Gisingen die österreichischen Staatsmeisterschaften statt. Schon am Freitag machte sich ein Bus auf die fünfstündige Fahrt, die am...


» Weiterlesen

Dieses Wochenende von 27. – 28. Juli.2013 fanden in Feldkirch-Gisingen die österreichischen Staatsmeisterschaften statt. Schon am Freitag machte sich ein Bus auf die fünfstündige Fahrt, die am Sonntag startenden ULCler folgten Samstag.

Am ersten Tag gab es schon rekordverdächtige Temperaturen, aber unsere Athleten waren gut darauf vorbereitet und lieferten einen erfolgreichen Wettkampf. Von den sechs ULClern die am Samstag starteten, platzierten sich alle. Christian Irrgeher warf den Hammer auf 42,88m und erreichte damit den vierten Platz. Auch bei den Damen war der Hammerwurf erfolgreich, denn hier platzierten sich Veronika Scheuer (fünfter Platz mit 44,69m) und Jaqueline Röbl (sechster Platz mit 43,19m). Manuel Redl konnte im Weitsprung mit 6,88m überzeugen, was der fünfte Platz war und Julia Grüneis schnappte sich mit 3,00m im Stabhochsprung den sechsten Platz. Der ehemalige U18 WM Teilnehmer Armin Beham, der nach einer langen Pause wieder Athlet des ULC ist, sicherte sich im Diskuswurf den sechsten Platz mit 41,04m.

Der Sonntag, der zweite Tag der Meisterschaften, ging ähnlich heiß und erfolgreich über die Bühne. Martin Kainrath, unser U20 EM Teilnehmer lief in den 110m Hürden auf den vierten Platz mit einer Zeit von 14,97s. Gundula Povysil trat im Speerwurf an und schaffte mit 39,80m auch eine Platzierung, nämlich den sechsten Platz. Somit konnten sich alle Einzelstarter des Wochenendes unter den ersten Sechs platzieren. Die Sensation gab es im letzten Bewerb der Meisterschaften mit der 4x100m Männerstaffel. Für Martin Kainrath, Stefan Pichler, Daniel Martl und Manuel Redl gab es die Bronzemedaille in einer Zeit von 42,57s. Die Damenstaffel erreichte leider nur den siebten Platz, aber mit 50,20s sind die Trainer und Staffelläuferinnen Julia Grüneis, Magdalena Kappl, Selina Sommer und Anina Raus zufrieden.

  

Montag, 22. Juli 2013

U20 EM - Rieti

Am Donnerstag, 18. Juli, wurde der U20 EM-Traum von 11 jungen Athleten zur Wirklichkeit. Für viele war es die erste Teilnahme an einem solchen Großereignis. Trotzdem wollten sie dort alles daran...


» Weiterlesen

Am Donnerstag, 18. Juli, wurde der U20 EM-Traum von 11 jungen Athleten zur Wirklichkeit. Für viele war es die erste Teilnahme an einem solchen Großereignis. Trotzdem wollten sie dort alles daran setzen, eine gute Performance abzugeben. Das österreichische Team setzte sich zusammen aus  Nikolaus Franzmair, David Göttlinger, Martin Kainrath, Josip Kopic, Julia Millonig, Nicole Prenner und Lukas Wirth. Komplettiert wurde das Starterfeld mit den Staffelläuferinnen Katrin Mairhofer, Alexandra Toth, Carolina Petran, Savannah Mapalagama. Letztere war auch im 100m Sprint vertreten.

 

Welcome Rieti

Als kleines, aber leistungsstarkes Team flogen die ersten österreichischen Leichtathleten am 16. Juli in Rieti ein, gefolgt von 2 Tagen Eingewöhnungszeit und den letzten Trainingseinheiten. In dieser Zeit füllte sich unser Team, bis wir am 19.Juli komplett waren.

 

Motiviert und voller Tatendrang

Nicht nur der Antrieb von der Eröffnungsfeier und die patriotischen rot-weiß-roten Fingernägel, die sich die Mädls bereits Tage vor ihren Starts zugelegt haben sollten uns im Rennen möglichst nach vorne bringen. Die Starter hatten dem Highlight U20 Europameisterschaft so einiges untergeordnet. So konnten in den vorbereitenden Monaten auf einer soliden Basis Technik sowie koordinative Fähigkeiten noch eine Verbesserung erfahren.

 

Viele positive Überraschungen

„Keine Ahnung, wie oft unsere Rieti-Teilnehmer ihre Disziplinen im Kopf durchgegangen sind und sich alles bis ins Kleinste ausgemalt haben“. Fest steht aber, dass die österreichischen Athleten ihre Entry List-Platzierung weitgehend unterboten haben. Laut Papierform waren einige leistungsmäßig im hinteren Bereich angesiedelt und sie alle sind an ihr Äußerstes gegangen, um sich gute Platzierungen zu erkämpfen. Das spricht dafür, dass sich die Athleten nicht auf Startlisten und Fakten festlegen, sondern an ihre Grenzen gehen, damit sie ihr durchaus forderndes Umfeld, vor allem jedoch sich selbst vom scheinbar „Unmöglichen“ überzeugen.

 

Hitze ohne Ende

Die Trainingsbedingungen in Rieti waren in der vergangenen Woche suboptimal. Geweckt wurden wir täglich durch eine eisige Frische. Nur wenig später wurde dagegen die Hitze zum Thema. Noch nicht einmal fertig eingelaufen, rann uns schon der Schweiß über die Stirn. Daher wurde der Aufenthalt im Schatten der Bäume ein Muss. Trotz solch schwieriger Bedingungen ist es gut gelungen, während dem Wettkampf bestens einsatzbereit zu sein.

 

Teamgeist

Da Österreich – wie schon vorhin erwähnt – nur mit einem kleinen Team antrat, (Deutschland vergleichsweise als 70-köpfige Mannschaft) war es gang und gäbe, dass möglichst viele unserer Athleten im Stadion präsent waren. Mit aller Kraft wurden die Athleten, die gerade bei ihrer Disziplin antraten, von den anderen unterstützt. „Man versuchte einfach für den anderen da zu sein, wann immer es möglich war.“ Besonderer Dank gilt hier auch unserem 4 Personen starken Medical Team, auf das einige andere Nationen sicher neidisch gewesen  wären. Denn auch von diesem hallte der eine oder andere Schrei quer durch das ganze Stadion.

 

Resümee

Bei diesem Großereignis konnten sich unsere 11 Teilnehmer endlich im direkten Vergleich mit der internationalen Spitze messen, mancher sogar um einen der begehrten Top-Plätze konkurrieren. Das ermöglichte uns ein klareres Bild von der Wettkampfprozedur, dem Teilnehmerfeld und den individuellen Defiziten einzusehen. So sollen durch das Auseinandersetzen mit den eigenen, technischen Fehlern die Fähigkeiten der Athleten weiter gestärkt werden und das hohe Niveau der österreichischen Sportler gehalten werden.

  

Sonntag, 23. Juni 2013

4. Platz für Mädchenmannschaft

Dieses Wochenende gingen in Wolfsberg die Österr. Mehrkampfmeisterschaften der U16 Klasse über die Bühne. Von uns waren vier Athletinnen im Siebenkampf gemeldet. Magdalena Kappl, Emily...


» Weiterlesen

Dieses Wochenende gingen in Wolfsberg die Österr. Mehrkampfmeisterschaften der U16 Klasse über die Bühne. Von uns waren vier Athletinnen im Siebenkampf gemeldet. Magdalena Kappl, Emily Wagner und Lena Schwarz belegten mit insgesamt 9.738 Punkten den 4. Platz in der Mannschaftswertung!

Mit einer hervorragenden 80m Hürden Zeit (12,58 sec) und weiteren guten Leistungen im restlichen Mehrkampf konnte sich Magdalena in der Gesamtwertung den 13. Rang sichern. Direkt dahinter platzierte sich ihre Vereinskollegin Emily. Lena landete nach erfolgreicher Absolvierung aller sieben Disziplinen auf dem 18. Rang. Jana Schnabel komplettierte das grün-schwarze Quartett und erreichte die 27. Position!

Wir gratulieren euch herzlich zu den erbrachten Leistungen!

13. Magdalena Kappl: 12,58 - 1,30 - 7,86 - 13,41 - 4,57 - 20,99 - 3:04,20 -- 3.381 Pkt.
14. Emily Wagner: 12,85 - 1,38 - 6,67 - 13,45 - 4,45 - 20,70 - 2:59,76 -- 3.342 Pkt.
18. Lena Schwarz: 14,60 - 1,30 - 9,30 - 14,18 - 4,26 - 15,60 - 2:49,87 -- 3.015 Pkt.
27. Jana Schnabel: 13,86 - 1,20 - 5,47 - 13,80 - 4,11 - 10,55 - 3:09,19 -- 2.525 Pkt.

  

Freitag, 21. Juni 2013

Volker Tulzer Abendmeeting - zusätzliche Bewerbe

Beim Volker Tulzer Abendmeeting am 26. Juni erweitern wir das Bewerbsangebot um einen 100m Hürden Lauf der weiblichen Klassen (Höhen können nach Absprache individuell gewählt werden), sowie um...


» Weiterlesen

Beim Volker Tulzer Abendmeeting am 26. Juni erweitern wir das Bewerbsangebot um einen 100m Hürden Lauf der weiblichen Klassen (Höhen können nach Absprache individuell gewählt werden), sowie um 200m Zeitläufe beider Klassen.

18:45 Uhr - 100m Hürden
19:00 Uhr - 200m

Siehe hierzu die geändert Ausschreibung!

  

Sonntag, 26. Mai 2013

U20 EM Limit erbracht

Martin Kainrath hat nun das Limit für die U20 Europameisterschaft in Rieti (Italien) erbracht. Er verbesserte am 25. Mai bei...


» Weiterlesen

Martin Kainrath hat nun das Limit für die U20 Europameisterschaft in Rieti (Italien) erbracht. Er verbesserte am 25. Mai bei windigen 10°C in St. Pölten den Landesrekord auf 14,18 Sekunden.


Wir gratulieren Martin und wünschen ihm viel Erfolg in Rieti!

  

Samstag, 18. Mai 2013

U20 EM Limit in Sicht

Wir gratulieren Martin Kainrath zu einer tollen neuen Bestleistung über 110m Hürden U20. Er unterbot beim internationalen Pfingstmeeting in München das internationale U20-EM Limit mit 14,32 Sekunden...
» Weiterlesen
Wir gratulieren Martin Kainrath zu einer tollen neuen Bestleistung über 110m Hürden U20. Er unterbot beim internationalen Pfingstmeeting in München das internationale U20-EM Limit mit 14,32 Sekunden um 8 Hundertstel.
Jetzt heisst es Daumen halten, damit er möglichst bald die fehlenden 2/100 auf das nationale Limit schafft!
  

Montag, 13. Mai 2013

Überraschungen in der Südstadt

Am Montag vor den Vereinsmeisterschaften tüftelten Obmann, Sportwart und Trainer an der Aufstellung/Meldung. Die Sache war verzwickt, kurzfristige Zeitplanänderungen und eine lange Liste an...


» Weiterlesen

Am Montag vor den Vereinsmeisterschaften tüftelten Obmann, Sportwart und Trainer an der Aufstellung/Meldung. Die Sache war verzwickt, kurzfristige Zeitplanänderungen und eine lange Liste an Ausfällen ließen in einigen Bewerben nur mehr Notlösungen zu. Leider nicht mitmachen konnten Eva und Sarah bei den Frauen und fast eine ganze Männermannschaft - Lukas, Daniel, Robert, Philipp und Philipp. Als am Dienstag auch noch Manuel verletzungsbedingt abgesagt hat, kam uns kurz der Gedanke die Meldung für die Männermannschaft zurück zuziehen, verwarfen diesen Gedanken aber gleich wieder.

Trotz Regen, Kälte und schlecht vorbereiteter Wettkampfanlagen zeigten alle Athleten großen Kampfgeist und Einsatzbereitschaft sowie Obmann und Sportwart taktisches Geschick. Dies führte immer wieder zu überraschenden Platzierungen und Punktezuwachs. Nach acht (8) Stunden Wettkampf erreichten unsere Frauen den hervorragenden 5. Platz, die Männer wurden 6., von neun bzw. zwölf gewerteten Mannschaften. Im Vorjahr erreichten wir die Plätze neun und sieben.

Noch erfreulicher war das Abschneiden unserer U16 Mädchen. Unter der behutsamen Führung von Erich erreichten Magdalena, Anina, Lena, Selina, Emely und Lisa unter 16 gestarteten Mannschaften den dritten Platz - die Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation an alle!

Ergebnisse in den Disziplinengruppen              Frauen                              Männer

Sprint - 100/400m                                               5./6.                                  7.                                                        

Mittelstrecke - 1000/3000m                                 6./5.                                 1.

Hürden - 100/110/400m                                      5./3.                                 4./5.

Staffel - 4x100m                                                  6.                                      7.          

Sprung - H/Stb/W/D                                             6./4./7./7.                         -/3./4./-       

Wurf - K/D/H/Sp                                                   4./4./2./4.                         5./-/3./7.

Unsere Mannschaften

Taitl, Zachbauer, Fragner A., Fragner E., Ecker, Egger, Grüneis, Röbl, Povysil, Scheuer

Pichler, Gelbenegger, Franzmair, Kainrath, Hofmann, Irrgeher Ch., Irrgeher M.

Kappl, Raus, Sommer, Schwarz, Wagner, Wiesmayr

Die Betreuer und Fahrer

Irrgher P., Irrgeher M., Hiller, Hofmann, Sambs E., Sambs W., Egger S.,

             
          

 

 

 

  

Mittwoch, 24. April 2013

Bedingungen für Leichtathleten nirgendwo derart schlecht wie in Österreich

Interessante Lektüre zu diesem Thema findet ihr unter untenstehendem link.

Auf der ÖLV Homepage ist auch das Leistungssportkonzept 2013 - 2016 zu finden.

Es tut sich etwas in der...


» Weiterlesen

Interessante Lektüre zu diesem Thema findet ihr unter untenstehendem link.

Auf der ÖLV Homepage ist auch das Leistungssportkonzept 2013 - 2016 zu finden.

Es tut sich etwas in der österreichischen Leichtathletik - hoffentlich tut sich etwas!

Die Entwicklung bei uns am ULSZ scheint derzeit nicht in diese Richtung zu gehen.

 

  

Sonntag, 17. März 2013

66. OÖLV Verbandstag

Beim 66. OÖLV Verbandstag am 14. März in St. Georgen/Gusen wurde ein neuer Verbandsvorstand gewählt. An der Spitze des Verbandes löst der sportl. Leiter der Sportunion OÖ ...


» Weiterlesen

Beim 66. OÖLV Verbandstag am 14. März in St. Georgen/Gusen wurde ein neuer Verbandsvorstand gewählt. An der Spitze des Verbandes löst der sportl. Leiter der Sportunion OÖ Hubert Lang die bisherige Präsidentin Theresia Kiesl ab. Neben Theresia Kiesl legten auch alle Vizepräsidenten ihr Amt in neue Hände, darunter auch unser Obmann Stv. Kons. Horst Almesberger. Horst war seit vielen Jahren im OÖLV vertreten und hielt stets die Fahnen des ULC Linz Obebank hoch.

Als Zeichen der Wertschätzung gegenüber seinem Engagement für den OÖLV und die oberösterreichische Leichtathletik wurde Kons. Horst Almesberger am Verbandstag einstimmig zum Ehrenpräsidenten des OÖLV ernannt. Wir gratulieren dir von Seiten des Vereines von ganzem Herzen und möchten uns auch auf diesem Wege für deinen unermüdlichen Einsatz bedanken.

Von Seiten des ULC Linz Oberbank sind zwei Personen im Verband vertreten. Georg Sambs ist weiterhin leitender Nachwuchssportwart. Neu im Team ist unser Obmann Stv. Martin Gemeinböck als Beirat.

  

Donnerstag, 28. Februar 2013

Ergebnisse zum Nachlesen

Zum Nachlesen eine Zusammenfassung der Ergebisse unserer Athleten bei allen

OÖ- und Ö- Meisterschaften 2013 in der Halle.

Zum Nachlesen eine Zusammenfassung der Ergebisse unserer Athleten bei allen

OÖ- und Ö- Meisterschaften 2013 in der Halle.

  

Montag, 25. Februar 2013

Erfolgreiches Wochenende für den ULC Linz Oberbank

Am 23.Februar fanden im Wiener Ferry-Dusika-Stadion die Hallenstaatsmeisterschaften statt. Während die Anreise aufgrund der ...


» Weiterlesen

Am 23.Februar fanden im Wiener Ferry-Dusika-Stadion die Hallenstaatsmeisterschaften statt. Während die Anreise aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse einiges an Nerven kostete, überzeugten unsere Athleten mit sehr guten Leistungen.

Nikolaus Franzmair lieferte einen letzten Formtest vor der EM ab und siegte auf sehr souveräne Art und Weise über 800m (1:51,66 min). Eva Wimberger steigerte über 60m Hürden ihre Bestleistung auf 8,41 sec und gewann damit die Silbermedaille. Beflügelt von dieser Leistung lief sie danach die 200 m in 25,44 sec und holte damit noch einen 5. Platz. Ebenfalls eine Bestleistung erzielte Martin Kainrath, der mit 8,40 sec über 60m Hürden Vierter wurde. Julia Grüneis konnte im Stabhochsprung ihre Bestleistung von 3,20m einstellen und wurde Fünfte.

Die Männerstaffel erkämpfte sich einen vierten Platz und komplettierte damit die sechste Siegesehrung mit grün-schwarzer Beteiligung. Beide Frauenstaffeln steigerten ihre Leistungen von den Landesmeisterschaften zwar deutlich, leider reichte es aber nur für die Plätze 7 und 10.

In Summe war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf, der uns allen viel Motivation für die Freiluftsaison geliefert hat.

  

Sonntag, 17. Februar 2013

Go for Gold - Österr. U18/U20 und Mehrkampfmeisterschaften

Ganz nach dem Motto der Ski-WM in Schladming - Go for Gold! - gingen dieses Wochenende in der Tips Arena die Österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf, sowie in den Klassen U20...


» Weiterlesen

Ganz nach dem Motto der Ski-WM in Schladming - Go for Gold! - gingen dieses Wochenende in der Tips Arena die Österreichischen Meisterschaften im Mehrkampf, sowie in den Klassen U20 und U18 über die Bühne! Wir waren bei beiden Meisterschaften personell vertreten:

In der Klasse der weiblichen U18 schaffte es zwar keine unserer Athletinnen in das Finale, doch sie zeigten durchaus gute Leistungen. Selina Sommer kann sich über eine neue persönliche Bestleistung von 8,25 sec über 60m freuen! Auch Alexandra Fragner zeigte über die 60m Hürden mit einer Zeit von 9,98sec eine Leistung im Bereich ihres momentanen Leistungsvermögen.

Bei den männl. U20 konnte Niki Franzmair in einem lockeren 1.500m Rennen in einer Zeit von 4:02,43min die einzige Goldmedaille für den ULC Linz Oberbank gewinnen. Philipp Bogner lief über 400m ein engagiertes Rennen und belegte schließlich den fünften Rang! Martin Kainrath sorgte mit einem knappen Lauf über 60m Hürden für die zweite Medaille in der U20. Er belegte nur sechs Hundertstel hinter Felix Schmid-Schutti Platz Zwei.

Elisabeth Fragner trat in der U20 Klasse über die 400m an und ging nach 1:07,47min über die Ziellinie - Rang Sechs. Für den einzige Stockerplatz der Damen sorgte Julia Grüneis im Stabhochsprung. Mit übersprungenen 3,20m konnte sie die Silbermedaille für sich entscheiden. Julia absolvierte an diesem Wochenende ein Mamutprogramm:

Sie startete zusätzlich noch über die Hürden und wurde hier Vierte, über die 60m blieb ihr schließlich Rang 7. Parallel zu den Einzelmeisterschafte startete sie auch im Fünfkampf der Frauen und erbrachte tolle Leistungen. Mit neuer persönlicher Bestleistung im Hochsprung (1,45m) und im Kugelstoß (8,28m) erreichte sie schließlich 2.589 Pkt und damit Rang Fünf.

Beim parrallel ausgetragenen Int. Hallenmeeting starteten ebenfalls einige unserer Athleten. Zu erwähnen wären hier die hervorragen Läufe von Eva Wimberger über 60m Hürden. Zwei Läufe absolvierte Eva am Sonntag und konnte mit 8,55sec und 8,51sec zweimal ihre Form beweisen und erneut neue persönliche Bestleistung aufstellen! Auch Lukas Puchinger zeigte eine gute Form über die 200m und stelle mit 22,61sec eine neue Saisonbestleitung auf!

  

Dienstag, 29. Jänner 2013

Hallen-EM Limit für Niki Franzmair !!!

Beim Indoor Classic Vienna am 29. Jänner stellte Niki Franzmair einen neuen ÖLV U20 Hallenrekord über 800m auf und sicherte sich damit sogleich das Limit für die Hallen...


» Weiterlesen

Beim Indoor Classic Vienna am 29. Jänner stellte Niki Franzmair einen neuen ÖLV U20 Hallenrekord über 800m auf und sicherte sich damit sogleich das Limit für die Hallen Europameisterschaft der Allgemeinen Klasse!!!

In einem sagenhaften Rennen ging er schließlich nach 1:48,53min über die Ziellinie und ist damit der dritte österreichische Mittelstreckler der ein Limit für die Hallen EM in Göteborg lösen konnte! Mit dieser Zeit hat er nicht nur das Limit für die Hallen EM, sondern sogleich auch das Limit für die Freiluft-Junioren-EM in Rieti (Italien) im Juli diesen Jahres in der Tasche!

"Das ist einfach geil", war Nikis erste Reaktion - ja genau das ist es - das können wir nur bestätigen! Wir gratulieren dir auf diesem Wege ganz herzlichen und wünschen dir noch einen weiteren erfolgreichen Saisonverlauf!!!

  

Samstag, 26. Jänner 2013

Mit Edelmetall in die neue Saison: OÖ U18/U20 Hallen-Meisterschaften 2013

Einen erfolgreichen Start in die neue Wettkampfsaison hatten unsere Nachwuchsathleten der U18- und U20-Klasse bei den Hallen-Landesmeisterschaften.

Magdalena Kappl, Selina Sommer, Alexandra...


» Weiterlesen

Einen erfolgreichen Start in die neue Wettkampfsaison hatten unsere Nachwuchsathleten der U18- und U20-Klasse bei den Hallen-Landesmeisterschaften.

Magdalena Kappl, Selina Sommer, Alexandra Fragner und Anina Raus gewannen mit einer hervorragenden Leistung in der 4x200m Staffel Gold. Auch Julia Grüneis konnte sich ihren Saisonstart vergolden. Mit Siegen im Stabhochsprung sowie über 60m und 200m freute sie sich über drei Goldmedaillen. Ihre Edelmetallsammlung erweiterte sie im 60m Hürdenlauf mit Silber.

Silbern glänzten auch die Hürdenläufe von Alexandra Fragner und Martin Kainrath, die mit tollen Leistungen auf den zweiten Platz liefen. Dritte Plätze und somit Bronzemedaillen gab es für Robert Gemeinböck über 60m, Elisabeth Fragner über 200, Nikolaus Franzmair über 200m und Susanne Nopp im Kugelstoßen.Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettkämpfe!

  

Dienstag, 01. Jänner 2013

Staffeltraining

Für alle Staffelläufer: in der untenstehenden Datei findet ihr weiterführende und ergänzende Information

zum Staffellauf. Durchschauen lohnt sich.

Der Staffelbewerb der OÖ...


» Weiterlesen

Für alle Staffelläufer: in der untenstehenden Datei findet ihr weiterführende und ergänzende Information

zum Staffellauf. Durchschauen lohnt sich.

Der Staffelbewerb der OÖ Hallenmeisterschaften findet am Sonntag, den 3. Februar statt und nicht im Rahmen des Gugl Indoor-Meetings.

  

Dienstag, 25. Dezember

2012

Schneemann bauen

Wer trotz der grünen Weihnachten einen Schneemann bauen möchte, klickt einfach auf "Schneemann"

Viel Spass und alles Gute sowie viel Erfolg im neuen Jahr.

liebe Grüße,

Peter...


» Weiterlesen

Wer trotz der grünen Weihnachten einen Schneemann bauen möchte, klickt einfach auf "Schneemann"

Viel Spass und alles Gute sowie viel Erfolg im neuen Jahr.

liebe Grüße,

Peter Hiller

 

 

  

Sonntag, 23. Dezember

2012

Niki Franzmair ist Nachwuchsathlet des Jahres 2012

Die Entscheidung in der Wahl der Athleten des Jahres 2012 des Österreichischen Leichtathletikverband ist gefallen. Zwischen 20. November und 17. Dezember wurde durch ein Publikumsvoting und...


» Weiterlesen

Die Entscheidung in der Wahl der Athleten des Jahres 2012 des Österreichischen Leichtathletikverband ist gefallen. Zwischen 20. November und 17. Dezember wurde durch ein Publikumsvoting und Expertenvoting online abgestimmt. Nun ist das Ergebnis bekannt:

In der Kategorie Nachwuchsathlet des Jahres konnte sich Niki Franzmair deutlich durchsetzten und das beeindruckenste Ergebniss dieser Wahl erreichen!

Auch Eva Wimberger war in der Kategorie Nachwuchsathletin des Jahres nomminiert und konnte hier den dritten Platz, hinter Ivona Dadic und Kira Grünberg erreichen!

Wir gratulieren euch herzlich zu diesem Ergebnis und wünschen euch alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison!

Das detaillierte Ergebnis findet ihr auf der Website des ÖLV!

  

Mittwoch, 21. November 2012

ÖLV Athleten Wahl 2012

Auch in diesem Jahr führt der ÖLV wieder die Athleten Wahl 2012 durch.

Besonders freut uns, dass Eva Wimberger und Niki Franzmair auf Grund ihrer Leistungen in den Kategorien ...


» Weiterlesen

Auch in diesem Jahr führt der ÖLV wieder die Athleten Wahl 2012 durch.

Besonders freut uns, dass Eva Wimberger und Niki Franzmair auf Grund ihrer Leistungen in den Kategorien Nachwuchsathletin bzw. Nachwuchsathlet des Jahres nominiert wurden. Wir bitten alle, unsere beiden Nachwuchsstars zu unterstützen:

Einfach untenstehendem Link folgen und auf >>Zur Wahl klicken, Formular vollständig ausfüllen (also auch in den anderen Kategorien eine Stimme abgeben!!!) und abschicken. Je E-Mail Account kann einmal abgestimmt werden. Die Abstimmung läuft bis 17. Dezember 2012.

Eva-Maria Wimberger (ULC Linz Oberbank) | 100m Hürden
31. Platz U20-WM, SB 14,06sec

Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank) | 800m
10. Platz U20-WM, 6xÖLV U18-Rekord 800m / 1000m / 1500m. 
7. U18-Weltrangliste 800m (1:49,31min). 4. U20-Weltrangliste 1000m (2:20,16min), 6. U18-Weltrangliste 1500m (3:46,31min).

  

Montag, 24. September 2012

Gelungener Saisonabschluss

Traditionell als letzte Meisterschaft gingen vergangenes Wochenende die Mehrkampflandesmeisterschaften in Ried/Innkreis über die Bühne! Wir waren mit je eine Mannschaft bei den Frauen, sowie bei...


» Weiterlesen

Traditionell als letzte Meisterschaft gingen vergangenes Wochenende die Mehrkampflandesmeisterschaften in Ried/Innkreis über die Bühne! Wir waren mit je eine Mannschaft bei den Frauen, sowie bei den weiblichen U16 und zwei Startern in den männlichen Klassen vertreten.

Julia Grüneis gelang ein toller 7-Kampf und konnte sich in der U20-Klasse den Meistertitel sichern. Mit einer Leistung von 3.643 Pkt platzierte sie sich in der Landesmeisterwertung (Anm.: Kombination der AK, U23 und U20) auf dem zweiten Rang, vor ihren Vereinskolleginnen Julia Ecker (2. AK), Vera Zachbauer (1. U23 - Medaillenstandard nicht erreicht) und Gundi Povysil (3. AK).

Als einzige Mannschaft bei den Frauen konnten Julia, Julia und Vera den Medaillenstandard zur Vergabe eines Meistertitels (10.000 Pkt) um 335 Zäher überbieten, und durften sich somit über eine Goldmedaille freuen.

In der Klasse der weiblichen U16 bestritten drei ULC Athletinnen die sechs Disziplinen. Selina Sommer landete mit eine guten Mehrkampfleistung auf dem vierten Rang. Gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen Alexandra Fragner (8.) und Anna Molterer (17.) erkämpften sie den dritten Rang in der Mannschaftswertung.

Martin Kainrath beendete als Siebenter den Zehnkampf der männlichen U20. Philipp Bogner brach den Zehnkampf nach zwei Disziplinen vorzeitig ab.

  

Sonntag, 09. September 2012

Österreichische U16/U20 Meisterschaften

Dieses Wochenende zeigten unsere Hürdensprinter bei den österreichischen U16/U20 Meisterschaften in der Südstadt auf. Eva Wimberger lief mit 14,55 sec über die 100m Hürden in der U20 zu Gold. In...


» Weiterlesen

Dieses Wochenende zeigten unsere Hürdensprinter bei den österreichischen U16/U20 Meisterschaften in der Südstadt auf. Eva Wimberger lief mit 14,55 sec über die 100m Hürden in der U20 zu Gold. In der männlichen U20 tat es ihr Martin Kainrath gleich und sicherte sich in 14,53 sec die Goldmedaille über die 110m Hürden.

Weiteres Edelmetall konnten Julia Grüneis (Stabhochsprung) und Jacqueline Röbl (Hammerwurf) mit dritten Plätzen in der U20 Klasse nach Linz bringen.

Mit hervorragenden Leistungen konnten noch weitere Platzierungen erzielt werden. Julia Grüneis lief über die 100m Hürden auf den fünften Platz und über die 100m auf den sechsten Platz. Neben Eva und Julia konnte auch Sarah Perje mit einem sechsten Platz über die 100m Hürden punkten. Bei den männlichen U20 warf Stefan Pichler den Speer auf den fünften Platz und lief zusammen mit Martin Kainrath, Daniel Martl und Christoph Gelbenegger in der 4x100m Staffel auf den fünften Platz.

In der U16 Klasse überzeugten Alexandra Fragner und Lisa Schneider über die 300m Hürden mit dem fünften bzw. sechsten Rang. In der 4x100m Staffel liefen die Beiden zusammen mit Selina Sommer und Anina Raus auf den vierten Platz.

 

Gratulation an unsere beiden Goldmedaillengewinner Eva und Martin!!!

 

  

Freitag, 07. September 2012

Trainerfortbildung

Ich habe den Sommer unter anderem auch dafür genutzt, zwei interessante Fortbildungsveranstaltungen zu besuchen. Hier eine kurze Zusammenfassung meiner persönlichen Eindrücke.

1) GuglGames...


» Weiterlesen

Ich habe den Sommer unter anderem auch dafür genutzt, zwei interessante Fortbildungsveranstaltungen zu besuchen. Hier eine kurze Zusammenfassung meiner persönlichen Eindrücke.

1) GuglGames Trainersymposium am 20. August 2012 in Linz

Dennis Mitchell, Olympiasieger und 3-fach Weltmeister, Trainer von Justin Gatlin, Churandy Martina, Kellie Wells erzählte sehr spannend von seiner Trainerphilosophie und gab Einblick in seine tägliche Trainingsarbeit.

PATIENT Geduld des Trainers bei der Entwicklung des individuellen Trainingsplans für jeden Athleten, Geduld beim Athleten bei der Herausbildung seines persönlichen Leistungsvermögens

SMART mit Kopf und Herz bei jedem Training und im Wettkampf

COMPETE überzeugt und entschlossen wettkämpfen

Dann ging er auf die Vorbereitungsphase seiner Athleten ein. Neun Wochen Basiskondition, Mikrozyklen von 2-3 Wochen, 5x Training a 3 bis 4 Stunden, Wochenende frei, sonst keine Erholungs/Entlastungstage, Entlastung wird durch entsprechende Trainingsplanung gesteuert.

Beispiel einer Woche Anfang Oktober, Basis 100m 10,30 bis 10,00
Montag: TL 2500m – 5x 500m, 2min Pause, jeder 100er wird gestoppt, alle sollten gleich schnell sein, etwa 18sec, alle Läufe technisch sauber
KT Schwerpunkt Rumpf/Oberkörper

Dienstag: TL 1800m – 400-300-200-200-300-400m, 2min Pause, 16sec
KT Beine/Rumpf

Mittwoch: Koordination, Technikläufe – Schwerpunkt: heel-knee cycle, work in front of the body, Sprünge, Tiefsprünge

Donnerstag: wie Dienstag

Freitag: wie Montag

Ob Krafttraining vor oder nach dem Laufen ist egal, er wechselt ab, am Tag der langen Läufe Schwerpunkt beim KT Oberkörper, bei den kürzeren Läufen KT Beine. Dennis macht nur mehr techniknahes KT und nur in Winkeln die in der Sprintbewegung vorkommen (tiefe Kniebeuge) In den folgenden 3 bis 4 Mikrozyklen wird dann jeweils die Distanz kürzer und die Geschwindigkeit höher, z.B. neunte Woche: 1.Tag TL 1000m – 300-200-100-100-200m in 13sec. 2.Tag TL 600m – 4x 150m oder 6xm100 in 12sec Dennis sprach dann auch über Talentsuche, den Stellenwert der Leichtathletik in den USA und die Gründe warum die Jamaikaner seiner Ansicht nach so gut sind.

2) BSO Trainerseminar am 1./2. September in Schielleiten

Hier ging es um die Belastbarkeit von jugendlichen LeistungssportlerInnen. In fünf Impulsvorträgen und drei praktischen Übungseinheiten wurden neue Erkenntnisse theoretisch und praktisch aufgezeigt.

Mein persönliches Fazit:

1. Krafttraining

Paradigmawechsel gegenüber den Erkenntnissen bis Ende der 80er Jahre. Aus verschiedenen und belegten Gründen soll ein Krafttraining für Kinder und Jugendliche durchgeführt werden.

Jugendliche müssen imstande seien, ihren Körper muskulär und nicht durch die Bänder zu stabilisieren

Durch gezielte Förderung der Muskelentwicklung kann auf lange Sicht eine Überbelastung des passiven Bewegungsapparates vermieden werden

Im langfristigen Trainingsaufbau ist es notwendig den Körper früh- und rechtzeitig auf Trainingsbelastungen mit Gewichten vorzubereiten

Erhöhte Kraftfähigkeiten erleichtern die Entwicklung motorischer Fertigkeiten (Techniktraining) Aus diesen Erkenntnissen lassen sich doch möglich Rückschlüsse ziehen, warum wir in unserer Sportart bei Jugendlichen so eine überdurchschnittlich hohe Rate an Verletzungen am Bandapparat haben.

2. Koordinationstraining

Koordinationstraining ist immer Fertigkeitstraining (Techniktraining)

Der Transfer von unspezifischen Gleichgewichtsübungen auf sportartspezifische Übungen/disziplinennahe Übungen findet nur in sehr beschränktem Ausmaß statt

Inhalte des Koordinationstrainings sollen sich nicht zu stark von der Wettkampfbewegung/Situation unterscheiden

Koordinationstraining unter hoher Belastung kann von Vorteil sein bzw. schadet nicht

Buchempfehlung
Kinder lernen Krafttraining: In Kooperation mit der Trainerakademie Köln von Martin Zawieja und Klaus Oltmanns, Amazon EUR 23,80

Peter Hiller

  

Mittwoch, 05. September 2012

Platzsperre Sportunion Landeszentrum

PLATZSPERRE !!! Im Zeitraum von Montag, 10.09.2012 bis Mittwoch, 31.10.2012 kommt es auf Grund der Sanierung der Leichtathletikanlagen zu einer kompletten...


» Weiterlesen

PLATZSPERRE !!! Im Zeitraum von Montag, 10.09.2012 bis Mittwoch, 31.10.2012 kommt es auf Grund der Sanierung der Leichtathletikanlagen zu einer kompletten SPERRE des Sportplatzes!

Seit einigen Wochen wird am Sportplatz des Sportunion Landeszentrums in der Wieningerstr. 11 an der neunen Tribüne gebaut und die Bauarbeiten schreiten in großen Schritten voran.

In diesem Zeitraum ist KEIN Training auf den Anlagen möglich!

  

Dienstag, 28. August 2012

Österreichische Mehrkampfmeisterschaften 2012

Am 25./26. August fanden in Wels die österreichischen Mehrkampfmeisterschaften statt. Ein kleines Team des ULC, bestehend aus Julia Grüneis und Gundula Povysil, wagte sich an den Siebenkampf heran...


» Weiterlesen

Am 25./26. August fanden in Wels die österreichischen Mehrkampfmeisterschaften statt. Ein kleines Team des ULC, bestehend aus Julia Grüneis und Gundula Povysil, wagte sich an den Siebenkampf heran.

Julia überzeigte in der U20 Klasse mit einem soliden Siebenkampf und holte sich mit 3772 Punkten die Bronzemedaille. In der Staatsmeisterwertung der allgemeinen Klasse erreichte sie damit auch noch den hervorragenden 6. Platz.

Gundi absolvierte den Mehrkampf in 3034 Punkten und zeigte im Speerwurf mit tollen 42,33m und damit klarer persönlicher Bestleisung auf.

  

Dienstag, 21. August 2012

Gugl Games 2012

Bei atemberaubender Kulisse, toller Stimmung und knapp 8.000 Zusehern konnte Nikolauzs Franzmair erneut seine 1.000m Zeit verbessern. Nach 2:20,16min überquerte er die Ziellinie und war damit...


» Weiterlesen

Bei atemberaubender Kulisse, toller Stimmung und knapp 8.000 Zusehern konnte Nikolauzs Franzmair erneut seine 1.000m Zeit verbessern. Nach 2:20,16min überquerte er die Ziellinie und war damit erneut 1,67sec schneller als bei seinem Rekordlauf letzten Freitag beim Laufmeeting in Andorf.

Damit verbesserte er erneut die österreichische U18/U20 Bestleistung und den OÖ Landesrekord!

Ebenfalls am Start war Eva Wimberger. Sie bestritt den 100m Hürden Lauf und lieferte mit 14,62sec nach einer bereits langen Saison eine tolle Leistung ab.

In der 6x200m Junior Staffel hatten auch 6 Nachwuchsportler des ULC Linz Oberbank die Gelegnheit bei einer Großveranstaltung an den Start zu gehen. Schnabel Jana, Oberhamberger Romana, Kappl Magdalena, Taitl Benjamin, Penneder Tobias und Hörmedinger Marcel liefen eine Zeit von 3:03,39min und wurden Sechste.

Herzliche Gratulation!!!

  

Samstag, 18. August 2012

Österreichische Rekorde U-18, U-20 und OÖ Landesrekord

Nikolaus Franzmair ist derzeit nicht zu bremsen. Beim Laufmeeting am 18.08.2012 in Andorf löschte Niki mit seinem sehenswerten 1000m Lauf gleich mehrere Bestleistungen und Rekorde. Seine Zeit von...


» Weiterlesen

Nikolaus Franzmair ist derzeit nicht zu bremsen. Beim Laufmeeting am 18.08.2012 in Andorf löschte Niki mit seinem sehenswerten 1000m Lauf gleich mehrere Bestleistungen und Rekorde. Seine Zeit von 2:21,83 bedeuten neue österr. Bestleistung U-18 (bisher Niki 2:25,57), neuer Österr. Rekord U-20 (bisher Robert Nemeth mit 2:20,20 aus dem Jahr 1977) und neuer OÖ Landesrekord (bisher Volker Tulzer mit 2:20,2h aus dem Jahr 1963).

Herzliche Gratulation und wir werden alle am Montag bei den gugl games den neuerlichen Rekordversuch lautstark unterstützen.

  

Donnerstag, 16. August 2012

Österreichischer U18-Rekord

Nikolaus Franzmair lief am 14.08. in Regensdorf (SUI) über 1500m auf den dritten Platz und verbesserte mit der sensationellen Zeit von 3:46,31 den österreichischen U18-Rekord.

Mit dieser...


» Weiterlesen

Nikolaus Franzmair lief am 14.08. in Regensdorf (SUI) über 1500m auf den dritten Platz und verbesserte mit der sensationellen Zeit von 3:46,31 den österreichischen U18-Rekord.

Mit dieser Zeit ist er momentan 5. in der Jugend-Weltbestenliste über die 1500m!

Für Niki stehen auch schon die nächsten Läufe über die 1000m-Distanz in Arndorf und bei den Gugl Games am Programm. Wir wünschen viel Erfolg.

 

 

 

  

Freitag, 03. August 2012

Leseempfehlung

Leseempfehlung zum Thema Spitzensport in Österreich, Athlet - Verband, in diesem Fall Jukic - Schwimmverband.

Ein wohltuend anderer und sachlicher Kommentar als in der Boulevard - Presse....


» Weiterlesen

Leseempfehlung zum Thema Spitzensport in Österreich, Athlet - Verband, in diesem Fall Jukic - Schwimmverband.

Ein wohltuend anderer und sachlicher Kommentar als in der Boulevard - Presse. Sollte jeder Athlet, Funktionär und zukünftiger Funktionär gelesen haben.

  

Dienstag, 17. Juli 2012

Typisches Rieder Regenwetter

Dieses Wochenende trotzten wir, bei den OÖ Meisterschaften U18/U23, dem typischen „Rieder Regenwetter“. Obwohl es durchgehend nieselte (bzw. aus Kübeln goss) und die Temperaturen nicht sehr hoch...


» Weiterlesen

Dieses Wochenende trotzten wir, bei den OÖ Meisterschaften U18/U23, dem typischen „Rieder Regenwetter“. Obwohl es durchgehend nieselte (bzw. aus Kübeln goss) und die Temperaturen nicht sehr hoch waren, hatten wir viel Spaß und erzielten einige gute Leistungen.

So zum Beispiel gewann Bogner Philipp die 800m der U18 in einer Zeit von 2:09,81min und den 400m Lauf in 53,61sec. Redl Manuel gewann den Weitsprung U23 mit einer Weite von 6,68m. Er erzielte in Speer den 2. und im Kugelstoß den 3. Rang.

Unsere weiblichen Athleten konnten ebenfalls viele Medaillen holen:

Grüneis Julia war wohl die fleißigste Medaillenensammlerin an diesem Wochenende. Sie erzielte den ersten Platz im Hoch- und Stabhochsprung sowie über die 100m Hürden. Über 100m landete sie in einer Zeit von 12,92sec knapp hinter Taitl Katharina, welche in einer Zeit von 12,91sec den Lauf für sich entscheiden konnte, auf dem zweiten Rang. Über 400m lief Katharina ein engagiertes Rennen und konnte damit noch eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Fragner Elisabeth erreichte im 800m Lauf den 3.Platz.

Unsere Werferinnen konnten ebenfalls einige Erfolge verzeichnen: Röbl Jacqueline gewann mit einer Weite von 37,37m den Hammerwurf vor Nopp Susanne, die sich im Kugelstoß ebenfalls auf dem zweiten Rang platzierte.

Wir gratulieren allen TeilnemerInnen ganz herzlich!

  

Samstag, 14. Juli 2012

ULC Athleten glänzen auf internationalem Parkett

Bei der U20 WM in Barcelona lieferte Niki Franzmair ein tolles Rennen im Semifinale. Im schnellsten der drei Semi-Finalläufe lief er auf den 6. Rang und erreichte eine Zeit von 1:...


» Weiterlesen

Bei der U20 WM in Barcelona lieferte Niki Franzmair ein tolles Rennen im Semifinale. Im schnellsten der drei Semi-Finalläufe lief er auf den 6. Rang und erreichte eine Zeit von 1:49,71min. Damit bestätigte er erneut sein hohes Leistungsniveu und blieb nur 4 Zehntel über dem ÖLV U18 Rekord (1:49,31min), den er zuvor im Vorlauf am Freitag gelaufen ist.

Eva Wimberger hatte bereits am Freitag ihren Auftritt im 100m Hürden Vorlauf und glänzte mit tollen 14,11sec und neuer persönlicher Bestzeit. Sie erreichte damit den gesamt 31. Rang.

Wir gratulieren euch ganz herzlich zu euren tollen Leistungen und freuen uns, dass Athleten des ULC Linz Oberbank auf dem internationalen Parkett glänzen!

  

Freitag, 13. Juli 2012

U20 WM Barcelona 2012

Großartig geschlagen haben sich unsere beiden Junioren-WM Teilnehmer am heutigen Wettkampftag. Zunächst gelang es Eva Wimberger, eine neue persönliche Bestleistung mit 14,11 über...


» Weiterlesen

Großartig geschlagen haben sich unsere beiden Junioren-WM Teilnehmer am heutigen Wettkampftag. Zunächst gelang es Eva Wimberger, eine neue persönliche Bestleistung mit 14,11 über die 100m Hürden aufzustellen.

Wenig später lief Niki Franzmair wieder ein beherztes 800m Rennen und verbesserte ebenfalls seine BL auf 1:49,31. Damit hat sich Niki auch als einer der drei Zeitschnellsten für das Semifinale qualifiziert und den ÖLV U18-Rekord um 25 Hundertstel verbessert.

Bei so einer großen Meisterschaft mit persönlichen Bestleistungen aufzutreten ist fantastisch und zeugt von bester Einstellung, hohem Selbstvertrauen und Mut, aber auch von guter Arbeit der Trainer. Herzliche Gratulation an alle!

800m Semifinale 3. Lauf - Sa, 14.7.12, 20.31 Uhr (Eurosport überträgt live)

  

Donnerstag, 05. Juli 2012

Medienbericht U20 WM Barcelona

Wenn auch nur klein, haben es unsere U20 WM Starter Eva Wimberger und Niki Franzmair in die OÖ Nachrichten geschafft (siehe unten)!

Bis zu den U20...


» Weiterlesen

Wenn auch nur klein, haben es unsere U20 WM Starter Eva Wimberger und Niki Franzmair in die OÖ Nachrichten geschafft (siehe unten)!

Bis zu den U20 Weltmeisterschaften in Barcelona sind es nur mehr fünf Tage. Niki und Eva bleiben jedoch noch ein paar Tage mehr zum Verschnaufen. Beide sind erst am Freitag, 13.07.2012 an der Reihe (100m Hürden Vorläufe - 10.05 Uhr; 800m Vorläufe - 12.20 Uhr).

Eurosport überträgt am Freitag ab 9 Uhr live, ab 11 Uhr übernimmt Eurosport2!

Wir wünschen euch viel Erfolg und halten ganz fest die Daumen.

Der weitere Weg nach den Vorläufen:
100m Hürden SF - Sa, 18.35 Uhr
100m Hürden Finale - So, 18.20 Uhr

800m SF - Sa, 20.15 Uhr
800m Finale - So, 19.25 Uhr

  

Sonntag, 03. Juni 2012

Erneutes U20 WM Limit

Bei der gestrigen Sparkassengala in Regensburger/GER knackte Nikolaus Franzmair das U20 WM Limit im 800m Lauf. Mit einer Zeit von 1:49,96min unterbot er die geforderte Zeit von 1:51,00min deutlich...


» Weiterlesen

Bei der gestrigen Sparkassengala in Regensburger/GER knackte Nikolaus Franzmair das U20 WM Limit im 800m Lauf. Mit einer Zeit von 1:49,96min unterbot er die geforderte Zeit von 1:51,00min deutlich.

Seine Zeit bedeutet nicht nur das Limit für die U20 WM in Barcelona von 10. bis 15. Juli. Mit dieser Leistung hat er ebenfalls den ältesten Vereinsrekord von Volker Tulzer aus dem Jahr 1962 um 4/100 verbessert.

Niki ist damit der zweite ULC Linz Oberbank Athlet der an der U20 WM im Sommer teilnimmt. Erst letztes Wochenende hat Eva Wimberger, im wahrsten Sinne des Wortes, die Hürde Richtung Barcelona bewältigt.

Foto (c) Klaus Angerer

  

Montag, 28. Mai 2012

U20 WM Limit

Eva Wimberger knackte am So, 27.5. das Limit für die U20 WM in Barcelona. Beim Olympic Meeting in Schwechat lief sie im 100m Hürden Lauf eine Zeit von 14,17 sec und unterbot dabei das Limit um 3/...


» Weiterlesen

Eva Wimberger knackte am So, 27.5. das Limit für die U20 WM in Barcelona. Beim Olympic Meeting in Schwechat lief sie im 100m Hürden Lauf eine Zeit von 14,17 sec und unterbot dabei das Limit um 3/100.

Eva ist damit Teil des bislang 9-köpfigen WM Teams des ÖLV, welches sich von 10. bis 15. Juli im spanischen Barcelona mit Athleten aus aller Welt misst.

Wir wünschen schon jetzt alles Gute!

  

Montag, 21. Mai 2012

U20 WM Limit in Sicht

Bei den OÖ U16/U20 Meisterschaften vergangenes Wochenende gelang Eva Wimberger fast die Sensation. Nur knapp lief sie im 100m Hürden Lauf am U20 WM Limit für...


» Weiterlesen

Bei den OÖ U16/U20 Meisterschaften vergangenes Wochenende gelang Eva Wimberger fast die Sensation. Nur knapp lief sie im 100m Hürden Lauf am U20 WM Limit für Barcelona vorbei. Mit einer Laufzeit von 14,27sec blieb sie nur 7/100 über der vom ÖLV geforderten Leistung.

"Ich war mit meinem Lauf absolut zufrieden. Für das Limit bleiben mir aber noch ein paar Möglichkeiten", strahlt Eva nach ihrem Lauf.

Bis zur WM von 10. bis 15. Juli im spanischen Barcelona wird Eva noch einige Wettkämpfe absolvieren und die Jagd nach dem Limit fortsetzen. Die nächste Gelegenheit bietet sich bei der Sparkassengala am 2. Juni in Regensburg/GER.

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg.

  

Dienstag, 15. Mai 2012

Zeitplanänderung OÖLM U16/U20

Auf Grund des sehr großen Meldeergebnisses im Weitsprung der weibl. U16 haben wir im Bereich der Weitsprünge eine Zeitplanänderung vorgenommen.

Neue Startzeiten für folgende Altersklassen...


» Weiterlesen

Auf Grund des sehr großen Meldeergebnisses im Weitsprung der weibl. U16 haben wir im Bereich der Weitsprünge eine Zeitplanänderung vorgenommen.

Neue Startzeiten für folgende Altersklassen im Weitsprung:
weibl. U16 - 13.00 Uhr
männl. U16 - 15.30 Uhr
weibl. U20 - 17.30 Uhr

Den überarbeiteten Zeitplan findet ihr im Anhang.

Eine weitere Information für alle Dreispringer: Der Sportplatz des Sportunion Landeszentrums verfügt über keine 9m und 11m Balken. Wir verfügen lediglich über einen 10m sowie 12m Balken. Eure Athleten haben die Wahl entweder von diesen oder von einer 9/11m Markierung abzuspringen. Bitte weist eure Athleten bereits im Vorfeld darauf hin.

  

Montag, 14. Mai 2012

Jahreshauptversammlung

ACHTUNG! Wir haben den Termin für die Jahreshauptversammlung auf Donnerstag, 14. Juni 2012 verschoben. Wir laden alle Mitglieder recht herzlich dazu ein. Die detaillierte Einladung sowie...


» Weiterlesen

ACHTUNG! Wir haben den Termin für die Jahreshauptversammlung auf Donnerstag, 14. Juni 2012 verschoben. Wir laden alle Mitglieder recht herzlich dazu ein. Die detaillierte Einladung sowie Tagesordnung wird rechtzeitig hier auf der Homepage veröffentlicht.

  

Dienstag, 08. Mai 2012

Neue Homepage

Endlich ist es soweit - die lang ersehnte neue Homepage des ULC Linz Oberbank ist mit kleinen Verzögerungen nun endlich wieder online.

In völlig neuem Design und auf dem...


» Weiterlesen

Endlich ist es soweit - die lang ersehnte neue Homepage des ULC Linz Oberbank ist mit kleinen Verzögerungen nun endlich wieder online.

In völlig neuem Design und auf dem neuesten technischen Stand werden wir euch ab sofort wieder über die aktuellesten Geschehnisse rund um den ULC Linz Oberbank informieren. Wir hoffen das neue Design gefällt euch!

Bei Termine findet ihr immer die zukünftigen Termine, wollt ihr auf vergangene Veranstaltungen zugreifen, so müsst ihr zuerst das entsprechende Jahr auswählen, hiergibt es dann auch eine direkte Verlinkung zur Galerie, wenn eine vorhanden ist.

Im Punkt Training findet ihr neben den Trainingsgruppen auch Wissenswertes rund ums Training. Je nach Verfügbarkeit werden wir interessante Unterlagen online stellen.

Im Bereich Team haben wir neben den Athleten und Trainer auch einen Punkt Legenden hinzugefügt. An dieser Stelle wollen wir in den nächsten Monaten einstige Leichtathletikgrößen des ULC Linz Oberbank näher vorstellen.

Einen großen Wert haben wir bei der Neugestaltung auf die Bildergalerie gelegt. Hier habt ihr auch die Möglichkeit, die Bilder direkt via Facebook oder Twitter zu teilen.

Trotz intensiver Vorbereitung kann es nach wie vor zu Fehlern kommen bzw. sind einige Ergänzungen noch vorzunehmen. Solltet ihr Fehler entdecken oder noch zusätzliche Anregungen haben, so schreibt uns bitte an webmaster@ulc-linz.at.

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken und Durchstöbern!

  

Nahe Termine

53. Mohnstrudellauf presented by Oberbank
  

Neue Bilder



» OÖM U16/U20 Steyr 2017